Best-Practice: Content-Marketing in der Praxis (5/8)

Marketing | 3 Kommentare | von Claudia Hilker

Grundsätzlich gilt: Content-Marketing ist vielseitig. Im vorangegangenen Beitrag der Serie zum Thema Content-Marketing drehte sich alles um den Erfolgsfaktor Crossmedialität. Im folgenden Beitrag sollen  nun weitere Faktoren beleuchtet werden, die berücksichtigt werden sollten. Um welche es sich dabei handelt, wird anhand der folgenden Best-Practice Beispielen heraus gearbeitet.

Content-Produktion bei Schwarzkopf

Content-Marketing bei SchwarzkopfDie Website von Schwarzkopf wirkt eher wie ein Mode-Magazin mit redaktionell aufbereiteten Inhalten rund um Haare und Styling. Auf der Startseite sind keine Produkte zu sehen. Die befinden sich erst in zweiter oder dritter Ebene passend zu den jeweiligen Themen. Die radikale Kursänderung bei der Online Marketing Strategie von Schwarzkopf hatte einen Grund: Die Suchanfragen aus den Suchmaschinen waren eher unbefriedigend. Es zeigte sich, die Menschen suchen nicht nach Produkten, sondern eher nach Lösungen und Antworten auf Fragen wie “Wie färbe ich meine Haare schonend?” oder ”Wie frisiere ich eine Hochsteckfrisur?” Die neue Content-Marketing Strategie scheint bis dato ein voller Erfolg für Schwarzkopf zu sein. Das zeigt zumindest die deutlich höhere Sichtbarkeit in Google. Dies führt zu hohem Website-Traffic, ohne hohe Werbegelder zu investieren – Erfolg auf ganzer Linie.

Marketing und PR in der DIY-Branche (Do-it-yourself = Baumarkt)

Hornbach nutzt für sein Content-Marketing sogenannte Video-Tuorials. Sie bieten auf ihrem Youtube-Kanal dem Hobby-Heimwerker nützliche „How-to-do-Videos“ auf folgende Fragen: “Wie streiche ich meine Wände?” oder “Wie verlege ich eine Fußbodenheizung?” In dem Do-it-Yourself Heimwerker Bereich besteht eigentlich immer Informations- und Beratungsbedarf – sehr praktisch für einen Baumarkt, der auch gleich die passenden Materialien und Werkzeuge parat hat. Diese Videos bieten gleich zwei große Vorteile für Hornbach: Einerseits wird viel Traffic generiert und andererseits wird Know-How und Kompetenz vermittelt – und das wird gerne von Usern weiterempfohlen.

B2B: Online-Magazin der Krones AG

Content-Marketing der Krones AGAuch die Krones AG hat erkannt, dass das klassische Marketing nicht mehr funktioniert. Die Kosten (wie Mediakosten) steigen und die Wirksamkeit (Response) sinkt. Mit dem Online-Magazin von der Krones AG werden alle Inhalte zentral im Netz für alle Social-Media-Kanäle zur Verfügung gestellt. Das Architektursystem meidet Verzettlung und sorgt für Übersicht und Struktur. Die Grafik zeigt die Social-Media-Kanäle von der Krones AG im Überblick. Besonders der Youtube-Channel Krones TV ist beeindruckend aufgrund der Vielzahl der Filme, abwechslungsreichen Themen und Mehrsprachigkeit. Das Ergebnis durch hohe Klickraten bestätigt den Erfolg.

Das Content-Marketing von Coca Cola

Coke TVDie Website von Coca Cola Deutschland läuft unter dem Motto „Deine Coke. Dein Moment.“. Die Inhalte sind größtenteils unterhaltsam, informativ und strak miteinander vernetzt. Außerdem wird dem Kunden ein großer, individualisierter Bereich zu Verfügung gestellt. Andere Social Media Seiten wie Facebook oder Youtube sind direkt mit eingebunden. So zum Beispiel auch der Youtube-Kanal „Erlebe deinen Moment“ von Coke TV und Youtuber DNER. Unterhaltung steht dort ganz klar im Fokus. Alles in allem schafft es Coca Cola auf diese Weise ihr Marken-Image zu gestalten, ihre Kundenbeziehung zu pflegen und Neukunden zu begeistern.

Fazit: Mit Hilfe dieser Best-Practice Beispiele fällt auf, dass die Produktion guter Inhalte, ihre Verbreitung und die damit verbundene PR-Arbeit, aber auch die B2B-Kommunikation, die Kommunikation über die Social Media und das Storytelling über Emotionen, Erfolgsfaktoren von Content-Marketing darstellen.

Es zeigt sich also, eine gute Strategie ist im Content-Marketing nicht alles, denn auch die Aufbereitung der Inhalte muss stimmen: Storytelling heißt das Zauberwort – damit beschäftigt sich der folgende Beitrag.

Weitere Beiträge zum Thema

> Content-Marketing in Theorie und Praxis (1/8)

> Wie Content-Marketing funktioniert (2/8)

> Content-Marketing vs. klassische Werbung (3/8)

> Crossmediale Kampagnen im Content-Marketing (4/8)

> Best-Practice: Content-Marketing in der Praxis (5/8)

> Storytelling im Content-Marketing (6/8)

> Content-Marketing und SEO-Wirkung (7/8)

> Balanced Scorecard für Content-Marketing (8/8)

> Interview: Content Marketing und PR im Web 3.0

> Content-Marketing-Konzept von Hilker Consulting

> Content-Marketing-Conference

Tags: , ,

Kommentare

  1. Pingback: Social Media dominiert die Online-Zeit | Social Media für Unternehmen - Claudia Hilker

  2. Pingback: Studie: Corporate Blogs | Social Media für Unternehmen - Claudia Hilker

  3. Pingback: Social Media für Unternehmen – Claudia Hilker SEO Rankingfaktoren 2014: Studie mit Infografik

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie k$ouml;nnen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

ProvenExpert

Hilker Consulting hat 4.5 von 5 Sterne | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Newsletter

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter