Digital Content Marketing Kommunikation mit Social Media und Inbound Tools | +49 177 6057-849 | info@hilker-consulting.de
Top
Die Digitalisierung nimmt immer mehr Tempo auf. Halbherzige Umsetzungen, isolierte Projekte in IT oder Marketing reichen nicht aus. Unternehmen brauchen eine Digitalstrategie, um die neuen Anforderungen zu bewältigen. Deshalb benötigen Unternehmen einen Beirat auf C-Level im Management zur Digitalisierung. Dazu unterstützt Dr. Claudia Unternehmen als Beirat zur Digitalisierung mit Wissen, Kompetenzen und Erfahrungen.

Ein Beirat für die Digitalisierung

Als Beirat mit Expertise zur Digitalisierung hilft Dr. Claudia Hilker Unternehmen dabei, die digitale Business Transformation erfolgreich im Unternehmen zu meistern. Ein Beirat für Digitalisierung sollte ein erfahrener Berater mit Unternehmertum sein, zugleich Experte auf dem digitalen Markt und bereit Change Management zu managen. Der Beirat steht dem Management eines Unternehmens als Sparringpartner zur Seite und unterstützt bei Fragen zur Digitalisierung. Dazu brauchen die Mitglieder des Beirats nicht nur Digital Expertise, sondern auch unternehmerisches Denken. Sie sollten sowohl die strategische als auch kulturelle und technologische Ebene eines Unternehmens kennen.

Wie ein Beirat die Digitalisierung im Unternehmen unterstützt

Zu den Aufgaben des Beirats zur Digitalisierung gehören die Beratung, Steuerung, das Coaching und die Durchführung von Projekten. Der Beirat ist quasi die rechte digitale Hand der Geschäftsführung. Er berät sie im digitalen Wandel und trägt somit zur Innovationsfähigkeit des Unternehmens bei. Zur Beratung gehören die Entwicklung neuer Geschäftsideen sowie strategische Entscheidungen. Ein Beirat kann allgemeine Projekte und Prozesse im Blick haben, aber auch für spezifische Themen und Herausforderungen beauftragt werden. Dabei ist wichtig, dass immer die aktuelle geschäftliche Situation im Fokus liegt. Die finale Entscheidung für Maßnahmen liegt jedoch weiterhin bei der Geschäftsleitung.

Kompetenter Beirat zur Digitalisierung

Ein Beirat für Digitalisierung eignet sich für mitteständische Unternehmen und ist ein vertrauensvoller Begleiter. Im Gegensatz zu großen Konzernen, die sich oftmals einen Chief Digital Officer ins Unternehmen holen, ist ein digitaler Beirat ein loyaler Sparringpartner im Mittelstand, der die Ziele und Werte des Unternehmens unterstützt. Somit bildet sich Vertrauen. Ein digitaler Beirat gibt nicht bloß einen Anstoß zur Veränderung, sondern hilft bei der Umsetzung und Steuerung. Das sind Prozesse, die viele Unternehmensberater nicht begleiten. Ein Beirat eignet sich also, damit nach der Beratung keine Baustellen zurückbleiben, sondern Umsetzungen, Ergebnisse und Erfolge erzielt werden können.

Vorteile eines erfahrenen Beirats zur Digitalisierung

Zu den Vorteilen eines Beirates zur Digitalisierung zählen:Beirat zur Digitalisierung

  • Sparringspartner für Geschäftsführung, Gesellschafter und Aufsichtsgremien
  • Konstruktive Kritik bringt alle voran und schützt gegen Betriebsblindheit und Fehler
  • Schwache Kompetenzen im Management werden durch Digital Experten kompensiert
  • Ein Netzwerk mit erfahrene Digital Experten kann einige Türe öffnen und Kosten sparen
  • Die digitale Zukunftsstrategie wird durch den Beirat zur Digitalisierung als Lotse gesteuert.

Funktionen eines Beirates in der Unternehmensführung

Die Funktionen eines Beirates hängen von der Unternehmenssituation ab. Ausschlaggebend ist z. B., ob das Unternehmen einen Gesellschafter oder mehrere Gesellschafterstämmen hat und aus einem Stamm der Geschäftsführer stammt. Maßgeblich ist auch, ob sich das Unternehmen im Generationswechsel, in der Krise oder in einer Wachstumsphase befindet. Im Kern unterscheidet man drei Funktionen:

  1. Beratung: Der Beirat für die Digitalisierung wird als Berater und Impulsgeber für das Unternehmen tätig. In der Regel wird er mit Spezialisten aus den Bereichen: Finanzierung, Recht und Unternehmern besetzt. Zudem ist die Besetzung mit einem Branchen-Kenner, einem Experten für Marketing-Vertrieb und ggf. einen Manager mit Erfahrung zur Krisenbewältigung empfehlenswert. Führungskräfte und Manager aus dem Tagesgeschäft sollten keine Mitglied im Beirat werden, da ihnen die für einige Fragen die Distanz und Unabhängigkeit fehlt.
  1. Kontrolle: Sind mehrere Gesellschafterstämme vorhanden, wobei einer den Geschäftsführer stellt, oder ist ein Fremdgeschäftsführer eingesetzt, wird einem Beirat häufig eine Kontrollfunktion zugewiesen. Er kann innerhalb bestimmter Grenzen sogar die Aufgaben der Gesellschafterversammlung einer GmbH wahrnehmen, z. B. Feststellung der Jahresabschlüsse. Typisch sind hierbei auch sog. Zustimmungskataloge. Der Geschäftsführer kann dann beispielsweise ein neues Geschäftsfeld nur mit Zustimmung des Beirates eröffnen.
  1. Moderation: Für viele Familienunternehmen ist die Moderationsfunktion eines Beirates von großem Nutzen. Der Beirat kann als Moderator der verschiedenen Gesellschafterstämme und Generationen fungieren und damit auch das Management bei widerstreitenden Gesellschafterinteressen zum Wohle des Betriebs unterstützen. Er kann sich dabei auch als als neutrales Gremium zur Auswahl eines geeigneten Nachfolgers erweisen.

Sichern Sie den Geschäftserfolg für die Zukunft mit einem Beirat zur Digitalisierung!

Mit einer Digital-Marketing-Strategie erzielen Unternehmen strategische Erfolge, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken  und Wettbewerbsvorteile sowie Umsatzsteigerungen zu gewinnen. Wir bieten Ihnen unsere Erfahrungen, Wissen und Know-how als Beirat für Strategie, Planung und Controlling.

Aus den Analysen folgt die passende Unternehmensstrategie unter Berücksichtigung von Wettbewerb und Unternehmenszielen. Wenn Sie einen erfahrenen Beirat suchen, dann schicken Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an +49(0)177-6057849. Über Ihre Anfrage freue ich mich!

Consulting Angebot_Inbound Marketing