Skip to main content

Content Marketing auf LinkedIn

LinkedIn ist als strategischer Marketing-Kanal aus der B2B-Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Doch nur, wer regelmäßiges Content Marketing auf der Plattform betreibt, wird auch gesehen, gefunden und baut Vertrauen auf, um auch gebucht zu werden oder zu verkaufen.

Erfahre in diesem Beitrag, warum du daher regelmäßig deine Beiträge auf LinkedIn ausspielen solltest und wie es dir gelingt damit Erfolge zu erzielen. Erhalte Tipps, wie du erfolgreiche Beiträge erstellst, die dir die gewünschte Reichweite bringen. Du lernst Themen mit relevanten Keywords für deine Beiträge auszuwählen.

Warum auf LinkedIn posten?

Auf LinkedIn findest du deine Zielgruppe garantiert! In der DACH-Region hat LinkedIn 16 Millionen Mitglieder. Erreicht werden können insbesondere B2B-Kontakte, da es als Business-Netzwerk fungiert.

Über LinkedIn Posts werden somit potenzielle Kunden, Mitarbeiter oder Partner auf deine Inhalte aufmerksam. Darüber transportierst du Vertrauen, weil du deine Expertise in Form von Fachbeiträgen kostenfrei zur Verfügung stellst. Das hilft dir dabei, dein Netzwerk auf LinkedIn mit potenziellen Kunden aufzubauen. Damit kommen deine Wunschkunden dann automatisch auf dich zu oder können als warme Kontakte besser von dir angesprochen werden. Du erzielst also mehr Leads und generierst neue Kunden und Umsätze, indem du regelmäßig auf LinkedIn postest.

Lese auch: LinkedIn-Marketing-Sales-Strategien für B2B-Unternehmen, wenn du noch keine funktionierende LinkedIn Strategie für dein Unternehmen einsetzt.

Was benötigt ein erfolgreicher LinkedIn Beitrag?

Ein erfolgreicher LinkedIn Beitrag benötigt vor allem eins: deine Expertise. Schreibe also über etwas, worin du dich sehr gut auskennst und was du als Mehrwert an deine potenziellen Kunden weitergeben kannst. Starte deinen LinkedIn Posts mit einer guten Hook, strukturiere deinen Beitrag in Absätze und schließe ihn mit einer Call to Action ab! Nutze zudem Storytelling und schreibe in der aktivierenden Sprache, um lebendige Geschichten zu erzeugen und damit für Begeisterung bei deinen Kunden zu sorgen.

Verwende abschließend immer Hashtags, die themenrelevant sind und eine höhere Reichweite erzeugen, sowie deine Positionierung unterstreichen. Wann immer es passt, empfehlen wir auch andere Mitglieder in einen Post einzubinden und zu verlinken. Besonders gut funktionieren Fragen am Ende eines Beitrages, um das Engagement zusätzlich anzuregen. Wenn du einen Link einbinden möchtest, schreibe ihn als Kommentar zu deinem Post dazu.

Lese dazu auch: Hacks für mehr digitale Sichtbarkeit im Content Marketing auf LinkedIn.

LinkedIn Posts: Wie du erfolgreiche Beiträge erstellst

Wie finde ich ein Thema für meinen LinkedIn Beitrag?

Oft begegnet uns die Frage „Was soll ich bloß posten?“ Dabei kannst du über viele verschiedene Wege auf spannende und relevante Themen, Inhalte und Fragen für deine LinkedIn Beiträge stoßen:

1 Inspirationen sammeln: Schaue dir an, was deine Konkurrenz so macht, was gut läuft und worüber sie wie sprechen. Es liegt nahe, dass dies auch für deine Zielgruppe funktioniert. Wichtig bleibt natürlich, dass du immer noch eigene Beiträge verfasst und nicht zu viel abguckst. Sammle auch Inspirationen, in dem du nach Hashtags und Keywords in LinkedIn suchst, die du ebenfalls regelmäßig verwendest.

2 Alte Beiträge auswerten: Welche Beiträge liefen besonders gut in der letzten Zeit? Messe immer den Erfolg deiner alten Beiträge. Woraus kannst du lernen und wovon profitieren? Bastle dir damit dein eigenes Erfolgsrezept. Was kannst du immer wieder tun, um einen erfolgreichen LinkedIn Beitrag zu erstellen? Nach diesem Kochrezept kannst du dann vorgehen, um nur noch erfolgreiche Beiträge auf LinkedIn zu posten.

3 Tools nutzen: Verwende Tools, um einen deiner Schwerpunkte oder Leistungen als Keywords einzugeben. Das Tool sagt dir dann, welche W-Fragen oder Zusammenhänge diesbezüglich relevant sind und bei Google gesucht werden. Empfehlen können wir dir dazu Hypersuggest. Hier kannst du auch nach Sprache und Ländern filtern und siehst die Ergebnisse auf Basis des Suchvolumens.

4 Google fragen: Wenn du budgetschonende und schnelle Antworten zu deinen Schwerpunkten erlangen möchtest, lohnt es sich, einfach in der Google Suche einmal einen dieser Schwerpunkte einzugeben. Google sagt dir, wonach in dem Zusammenhang oft gesucht wird. Dies gibt dir einen Anreiz darüber, was nachgefragt wird und was du als Keywords einbauen solltest.

5 Trends aufgreifen: Welche Themen sind aktuell relevant und passen zu deiner Positionierung, deinen Leistungen, deinen Schwerpunkten? Schreibe als Vorreiter als Erstes über Neugikeiten oder zeige, wenn du neue Erkenntnisse erlangt hast. Damit zeigst du besonders gut, wie stark du in den Themen bist und dass man dir diesbezüglich vertrauen kann.

6 Reaktiviere Content: Nicht alle Beiträge werden zu jedem Zeitpunkt auch von jedem gelesen. Poste also ruhig alten Content erneut, vielleicht in abgewandelter Form. Nutze auch Content, den du auf anderen Wegen (andere Social Media, Blog, Whitepaper oder Newsletter zum Beispiel) ausspielst. Damit ist das Posten von LinkedIn Beiträgen ressourcenschonend und effizient.

7 Messe den Erfolg deiner LinkedIn Posts, um daraus für die Zukunft zu lernen und weiteren Content abzuleiten. Lerne in diesem Beitrag, wie es geht: LinkedIn: Wie Nutzer den Erfolg messen können.

Wie lange sollte ein LinkedIn Post sein?

EIn Beitrag auf LinkedIn kann sowohl auf einer privaten Seite, als auch auf einer Unternehmensseite, 1.300 Zeichen beinhalten. Berücksichtige dabei, dass auch ein Link und ein Bild Zeichen kosten und du auch noch Platz für deine Hashtags benötigst.

Generell gilt: in der Kürze liegt die Würze. Treffe also die Kernaussagen und langweile deine Zielgruppe nicht mit belanglosen Umschreibungen. Du kannst Links (zu deiner Website, einem spannenden Artikel oder einem Buch zum Beispiel) oder weitere Aussagen in die Kommentare schreiben und damit widerrum das Engagement anregen und fördern.

Wann sollte der Post veröffentlicht werden?

Das beste Engagement wird dienstags, mittwochs und donnerstags erzielt. Unter der Woche sind die meisten Menschen auf LinkedIn aktiv und weniger mit privaten und freizeitlichen Themen beschäftigt.

Die Uhrzeiten 7-8 Uhr, 12 Uhr und 17-18 Uhr funktionieren dabei am besten. Dann trifft man die LinkedIn Mitglieder im beruflichen Kontext, zum Beispiel auf der Bahnfahrt zum/vom Arbeitsort oder in der Mittagspause, an.

Fazit: Erstelle Beiträge auf LinkedIn

Wichtig ist, dass du dich an das Thema Content Marketing auf LinkedIn traust. Nutze die Möglichkeit, LinkedIn Posts auszuspielen. Denke jedoch daran, dies strategisch und regelmäßig zu tun, um deine Wunschkunden zu erreichen und deine Unternehmensziele zu erfüllen.

Wenn du professionelle Unterstützung für dein Content Marketing auf LinkedIn suchst, dann bist du hier richtig! Wir bieten dir Workshops für deine individuelle LinkedIn Marketing Strategie, einen LinkedIn Online Kurs oder Unterstützung anhand von Umsetzungsprojekten an. Bei Interesse schreib uns einfach eine E-Mail oder buche einen kostenfreien Beratungstermin.

Abonniere unseren Newsletter über Digital Marketing!

Verpasse keinen Blogartikel über Social Media, Content Marketing, LinkedIn Marketing und Automation!


Ähnliche Beiträge