Skip to main content

Methoden im Digital Marketing

Digital Marketing ist ein Begriff, der viele Methoden umfasst. Eine erste Definition finden Sie bereits in dem Beitrag „Was ist digitales Marketing?“ In dieser Blogserie gewinnen Sie Einblicke in die verschiedenen Komponenten, wie Suchmaschinenoptimierung, Display Werbung, E-Mail- und Social-Media-Marketing. Außerdem erhalten Sie praktische Tipps für Ihre Strategie. Im ersten Teil der Serie erfahren Sie mehr über die Methoden.

Merkmale und Methoden im Digital Marketing

Digitales Marketing, auch als Online-Marketing oder Internet-Marketing bekannt, engagiert sich auf Basis elektronischer Geräte mit den Stakeholdern. Der Begriff wurde erstmals in den 1990er Jahren verwendet. Ab 2010 wurde es als effektiver Ansatz entwickelt, damit Unternehmen Kunden-Beziehung mit Tiefe und Relevanz erzielen. Damit können Unternehmen ihre Online-Performance verbessern. Im Zentrum steht dabei die eigene Website, am besten mit einem Corporate Blog und Content Marketing. Zudem spielen Social-Media-Marketing und Suchmaschinen-Marketing wie SEO eine wichtige Rolle.

Methoden im digitalen Marketing

Relevante Methoden sind:
  1. Segmentierung: Dabei wird mehr Fokus auf die Segmentierung gelegt, um in bestimmten Märkten sowohl B2B- als auch B2C-Zielkunden zu erreichen.
  2. Omni-Channel-Management: Mit einer Social CRM (Customer Relationship Management)-Software, wie Salesforce, lässt sich die Kunden-Kommunikation kanalübergreifend in Echtzeit-Kommunikation gestalten.
  3. Content-Marketing: SEO-orientierte und Kunden-zentrierte Themen werden von Unternehmen online bereitgestellt, um darüber neue Kunde zu gewinnen.
  4. Crossmedia-Kommunikation: Push- und Pull-Technologien können kombiniert werden, z.B. wenn eine E-Mail-Kampagne einen Banner oder Link zu einem Download-Inhalt enthält.
  5. Influencer Marketing: Beeinflusser zu identifizieren ist ein wichtiges Konzept im digitalen Targeting, um sie über bezahlte Werbung, wie Facebook-Ads oder Google-Kampagnen zu erreichen.

Chancen und Risiken im digitalen Marketing

Genauere Zielgruppenansprache, geringere Kosten, Messbarkeit und Marketing-Automation sind nur ein paar der vielen Chancen, die das digitale Marketing für Unternehmen bietet. Diese sollten Sie ebenso wie einige Risiken (hoher Zeitaufwand, große Online-Ausrichtung, usw.) abwägen, bevor Sie den nächsten Schritt gehen.

Ausblick: Im nächsten Teil der Blogserie erhalten Sie Einblicke in die Suchmaschinenoptimierung mit SEO: Was ist On- und Off-Page-Optimierung und wie finden Sie das richtige Keyword? Der nächste Teil gibt dazu wertvolle Tipps.



Ähnliche Beiträge