Skip to main content

Social Media

Social Media ist heute ein fester Bestandteil in der Marketing-Kommunikation von Unternehmen. Kunden erwarten, dass Unternehmen über Facebook, Instagram und Co. erreichbar sind. Social-Media-Marketing ermöglicht es Unternehmen, Kunden zu gewinnen und langfristig zu binden.

Dazu benötigen sie eine klare Strategie mit Markt- und Kunden-Analysen sowie der Persona Entwicklung. So lässt sich eine zielgerichtete Social-Media-Marketing-Strategie, mit Projekten zur Umsetzung der Maßnahmen in den sozialen Netzwerken und dem entsprechenden Management und Controlling dieser, entwickeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhaltsverzeichnis

Was gehört alles zu Social Media?

Social Media sind digitale Medien, die es Nutzern ermöglichen, sich im Internet zu vernetzen. Sie können sich also mit Social Media untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln, in einer definierten Gemeinschaft oder offen in der Gesellschaft erstellen und verbreiten. Der Begriff „Social Media“ dient auch zur Beschreibung einer neuen Erwartungshaltung an die Marketing-Kommunikation im Kontext von Marketing 4.0. Mit der Integration der Social Media in die klassische Marketing-Kommunikation gewinnen soziale Interaktionen und kollaborative Mitmach-Kampagnen mit Echtzeit-Kommunikation zunehmend an Bedeutung.

Social Media HandyZu den gängigen und beliebtesten sozialen Netzwerken gehören aktuell Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest. „Jüngere“ Netzwerke, wie TikTok der SnapChat bieten für bestimmte Zielgruppen und Zwecke eine interessante Plattform. Für die Vernetzung von Unternehmen untereinander und für Recruiting-Prozesse sind die Business-Netzwerke Xing und LinkedIn zu nennen.

Auf allen Plattformen sind „virale Netzwerk-Effekte“ möglich – das schnelle Verbreiten von Wissen, Meinungen und Informationen. In Social Media besteht im Unterschied zu traditionellen Massenmedien weniger oder kein soziales Gefälle zwischen Sender und Rezipienten (Sender-Empfänger-Modell). Als Kommunikationsmittel werden dabei Text, Bild, Audio oder Video verwendet. Das gemeinsame Erstellen, Bearbeiten und Verteilen von Inhalt, unterstützt von interaktiven Anwendungen, bis hin zum Ansehen, Lesen und Verstehen, meint auch der Begriff Web 2.0.

Warum ist Social Media Marketing wichtig?

Die sozialen Netzwerke sind mittlerweile ein weiterer Kommunikationskanal für Unternehmen und Kunden geworden. Wie bei einer Website erwarten Kunden heute auch Social-Media-Profile bei Marken und Unternehmen. Neben neuen Möglichkeiten für den Kundenkontakt in Echtzeit und direktes Feedback, bieten Social Media auch eine Plattform, um Produkte und Botschaften zu platzieren und damit im Bestfall schnell eine riesige Reichweite zu erlangen.

Content richtig platziert oder auch Social Ads in den Netzwerken sind Werbung mit geringem Aufwand, aber mit hoher Reichweite. Es gibt außerdem zahlreiche Analyse-Statistiken in den Netzwerken, um Kampagnen zu unterstützen. Dazu können sich Unternehmen mit Fans und Followern eine Community aufbauen, in direkten Austausch treten und so kundenorientierter Arbeiten. Die viralen Effekte, die dadurch möglich sind, durch Likes, Shares und Link-Klicks, erhöhen Ihre Bekanntheit und fachen Empfehlungsmarketing an. Denn immer wieder zeigen Studien, dass User eher Produkte kaufen, an denen auch ihre Freunde und Bekannten interessiert sind.

Welche Ziele verfolgt eine Social Media Strategie?

Bevor Sie eine Social-Media-Strategie entwickeln müssen Sie zunächst Ihre Ziele klar definieren:

  1. Was wollen Sie mit Social Media erreichen?
  2. Wie definieren Sie Ihre Erfolgskriterien?
  3. Wie stellen Sie die beständige Kommunikation und Interaktion mit Ihren Kunden sicher?

Dabei sollten Sie Ihre Ziele so ausrichten, dass sie z.B. folgende Ergebnisse erzielen:

  • Neue Mitarbeiter gewinnen
  • Ihre Produkte an neuen Märkten lancieren
  • Durch einen guten Ruf neue Kunden gewinnen
  • Sich selbst präsentieren und hochwertig positionieren
  • Ihre Kunden mit zusätzlichen Informationen und Unterstützung zu versorgen.

Wie können Unternehmen Social Media Marketing professionell nutzen?

Über Social Media erreichen Unternehmen neue, vor allem jüngere, Zielgruppen. Viele Unternehmen nutzen Social-Media-Marketing, um Kunden und Interessenten über Marken, Produkte und Unternehmen zu informieren. Unternehmen können mit Social Media die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden gewinnen, mehr Website-Traffic generieren und die Kunden-Loyalität fördern. Mit Social-Media-Marketing gewinnen Sie verbesserte Markt-Kenntnisse, können eine vorausschauende Denke etablieren und Leads (potenzielle Kunden-Kontakte) gewinnen, um Umsätze und Gewinne zu steigern.

Dazu gibt es viele Möglichkeiten, wie Unternehmen Social Media konkret einsetzen können. Es sollte interessanter und emotionaler Content geteilt werden. Das Wichtige ist die Aufmerksamkeit und Botschaft. Die Smoothie-Marke true fruits setzt z.B. auf Provokation. Die Inhalte erregen Aufmerksamkeit, erzielen eine positive Resonanz bei der Zielgruppe und somit hohe Reichweiten. True fruits ist auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest aktiv und beantwortet Fragen der Community. Das steigert das Engagement, Authentizität und Glaubwürdigkeit, was man an den hohen Follower-, Kommentar- und Like-Zahlen sieht.

Andere Unternehmen setzen auf interaktiven Content und beziehen ihre Follower mit ein oder arbeiten mit Influencern zusammen. Influencer sind Stars oder Menschen mit sehr hoher Reichweite in den Social Media, die von Unternehmmen als Produktvermarkter und Beeinflusser eingesetzt werden, da Sie die Zielgruppe des Unternehmens ansprechen können. (Mehr dazu können Sie hier lesen: Erfolgreiche Social-Media-Marketing Beispiele für Unternehmen)

Wie finde ich das richtige Netzwerk?

Ziele und Inhalte sind gefunden, dann ist es wichtig, nicht einfach wild drauf los zu posten, sondern zu prüfen, welche Netzwerke und Plattformen für Ihre Zwecke geeignet sind. Um das herauszufinden, hilft diese Checkliste:

[] Welche Menschen wollen Sie ansprechen? Was ist Ihre Zielgruppe?

[] In welchen Netzwerken sind Ihre Kunden und Fans unterwegs?

[] Mit welchem Kommunikationsstil können Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen? Welcher Stil passt zu Ihrer Unternehmensphilosophie?

[] Welche Netzwerk sind für die Suchmaschinen relevant?

[] Wie viele Mitarbeiter und Ressourcen können Sie in die Social Media Kommunikation investieren?

[] Wo erwarten bestehende und potentielle Kunden einen Kommunikationskanal?

Wie macht man professionelles Social-Media-Marketing?

Mit den richtigen Maßnahmen lassen sich über die Social Media Kunden gewinnen und binden, der Bekanntheitsgrad wesentlich erhöhen, Kosten langfristig verringern und Gewinn maximieren. Dazu braucht es Zielgruppen-genaue Maßnahmen (z.B. Social-Media-Kampagnen) und optimale Möglichkeiten für die Marktforschung (Social-Media-Monitoring). Hinzu kommen neue Ansätze im Kundenservice (Self-Service) und zur Personalsuche (Employer Branding). Doch Unternehmen brauchen eine klare Strategie, um sich mit erfolgreichem, innovativem Marketing am Markt zu positionieren. Lesen Sie dazu gern mehr in unserem Social Media Blog.

Grundlage für eine erfolgreiche Strategie bilden die Analysen über Markt-, Mitbewerber- und Branchen-Entwicklungen. Mit dem Ist- und Soll-Abgleich und der SWOT-Analyse sowie Zielgruppen-Definitionen können gezielte Botschaften für die Alleinstellungsmerkmale sowie ein Maßnahmen-Mix entwickelt werden. Eine Roadmap für die Social-Media-Strategie sichert ein systematisches Vorgehen im Unternehmen, siehe folgende Abbildung von Dr. Claudia Hilker. Damit decken Sie alle Aspekte ab und erhalten einen Leitfaden, mit dem Sie Schritt für Schritt zu Ihrer individuellen Social-Media-Marketing-Strategie geleitet werden. Lesen Sie mehr zum Aufbau einer Marketing-Strategie.

Social-Media Strategie Aufbau Hilker Consulting

Benötig Social Media Marketing auch Content Marketing?

Wenn Ihre Ziele klar definiert sind, müssen Sie die Inhalte, die Sie posten wollen, hinterfragen. Hier ist Content-Marketing gefragt, was immer mit den folgenden Fragen einhergeht:

  1. Zielgruppe: Sind die Inhalte für die Zielgruppe relevant und interessant, erfüllen sie wirklich Nutzerbedürfnisse und helfen sie weiter?
  2. Redaktionsplan: Gibt es einen Redaktionsplan, der mindestens sechs bis zwölf Monate abdeckt und Beiträge in den Netzwerken koordiniert?
  3. SEO: Berücksichtigen Sie auch die Suchmaschinenoptimierung (SEO)?
  4. Ressourcen: Haben die zuständigen Mitarbeiter dauerhaft genug zeitliche Ressourcen, um die Kanäle sinnvoll zu betreuen? Gibt es Schulungen?
  5. Kommunikation: Wurde die Einführung der Social Media intern kommuniziert und erklärt?
  6. Kundenbindung: Wie werden die Kunden an das Unternehmen gebunden?

Was ist Social-Media-Management?

Damit die Social-Media-Strategie auch erfolgreich umgesetzt wird, braucht es ein gutes Management. Als Social Media Manager betreuen Sie zumeist mehrere Online-Präsenzen. Da kann schnell der Überblick verloren gehen. Es braucht verschiedene Maßnahmen und Ansprechhaltungen auf den unterschiedlichen Kanälen, mal sind die User jünger, mal älter, mal sprechen Sie sie eher in ihrer Freizeit an, mal eher in ihrer beruflichen Rolle. Deshalb helfen Prozesse für das Social-Media-Management. Folgende Checkliste kann Ihnen helfen, Struktur zu geben:

  1. Monitoring: Was schreiben Online-Nutzer über Ihre Marke? Social-Media-Monitoring verschafft Ihnen einen Überblick und gibt Orientierung für strategisches Content-Marketing. Ebenfalls hilft es, potentielle Kunden und Influencer zu identifizieren. Dabei helfen Tools, wie Google Alerts.
  2. Analysen: Social Media ist ein dynamischer Bereich, da verliert man schnell einmal den Überblick, doch man sollte sich auf die Kennzahlen (KPIs) konzentrieren. Je nach Plattform, Strategie und Zielen können das sein: Reichweite, Engagement, Fans/Follower. Mehr dazu: Erfolgsmessung.
  3. Content-Marketing mit Redaktionsplan: Die Inhalte für die Netzwerke sollten vorab mit Content Marketing geplant werden (z.B. Hootsuite oder Trello). Damit ist es möglich Inhalte zu sammeln und terminiert zu teilen, um die Content-Pipeline ständig zu füllen. Man bekommt damit Analysen und kann Dialoge führen.
  4. Netzwerk-Aufbau: Kunden möchten mit Menschen, nicht mit Marken kommunizieren. Profilbilder der Social-Media-Mitarbeiter erhöhen das Engagement. Ebenso dienen die Social-Media-Profile der Reputation. Der Community-Aufbau gelingt z.B. gut nach Networking Events. Wichtig ist dabei dann auch, dass man sein Netzwerk pflegt und interessanten Content teilt. Dies zahlt alles auf das „Reputationskonto“ ein und fördert die Kundengewinnung.
  5. Mitbewerber-Beobachtung: Manchmal ist man mit dem Tempo in Social Media überfordert, um dann auch noch die Mitbewerber zu verfolgen. Allerdings bietet das viele Inspirationen und ist eine essentielle Aufgabe für das Social-Media-Team. Dazu gehört natürlich auch das Beobachten der Branche für mögliche Trends. Tools, die dabei helfen können, sind zum Beispiel Tableau und Rival IQ.
  6. Praxishilfen: Beispiele, Fallstudien und Whitepaper sind wirksame Marketing-Maßnahmen, die im Tausch mit Kontaktdaten die Leadgewinnung fördern. Lesen Sie dazu unsere Hinweise zur Nutzung effizienter Social-Media-Tools.
  7. Empfehlungsmarketing: Tools, wie Proven-Expert, ermöglichen Kunden-Umfragen und fördern die Online-Reputation. Sie helfen Neukunden Vertrauen zum Unternehmen aufzubauen und fördern das Empfehlungsmarketing.

Wie finde ich eine professionelle Social-Media-Agentur?

Dr. Claudia Hilker, Inhaberin der Unternehmensberatung Hilker Consulting, berät Sie umfassend über den strategischen Social-Media-Einsatz. Zudem bieten wir Ihnen umfangreiche Trainings- und Beratungsleistungen an, damit Sie Ihren Online-Dialog selbst effektiv und effizient führen können. Wir beraten Sie fachkundig dazu und erstellen individuelle Konzepte, die wir gemeinsam in Projekten umsetzen.

Dazu gehört unter anderem die Entwicklung einer Marken-Identität, das Monitoring der Online-Reputation via der Unternehmens-Website, einem Blog sowie den Social Media. Eine weitere Grundlage kann auch die Stärkung des viralen Marketings sein, mithilfe von Video Marekting. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Strategie-Entwicklung durch einen strukturierten und praktischen Beratungsprozess.

Social Media Workshop Hilker Consulting
Quelle: Hilker Consulting

Folgende Leistungen gehören zu den Beratungskompetenzen von Hilker Consulting:

  • Entwicklung einer individuellen Social Media Strategie
  • Präsenzen auf Netzwerken wie Facebook, Xing und LinkedIn einrichten
  • Aufbau eines professionellen Corporate Blogs als zentrales „Organ“
  • Einrichten und Integration des Twitter-Channels
  • Inhttp://socialmedia-fuer-unternehmer.de/zwanzig-tipps-fuer-erfolgreiches-blog-marketing/tegration von Video, Bildern, Präsentationen über Youtube, Flickr, Slideshare
  • Einrichten eines effizienten Monitoring-Systems
  • Aggregation aller Inhalte in einem Social-Media-Newsroom
  • Optimale Vernetzung aller Kanäle, auch mit der Corporate Website

Gibt es eine Checkliste zur Erstellung einer Social-Media-Strategie?

Checkliste für Ihre Social-Media-Strategie

Überprüfen Sie mit der Social-Media-Checkliste, ob Ihre Strategie auf Dauer Erfolg bringt:

  1. Unternehmenskultur:Wurde in den Unternehmensleitlinien (Unternehmensphilosophie) verankert, dass Social Media ein relevantes Thema ist und ist dies in den Köpfen der Mitarbeiter angekommen?
  2. Strategie: Gibt es eine Vision der Social-Media-Aktivitäten? Existiert ein Bild davon, was man mit Social Media erreichen will (Reifegrad)?  Hat man das große Ganze und Zielen vor Augen?
  3. Kunden/Partner: Liegt Wissen über die potenziellen Adressaten der Social-Media-Aktivitäten vor?
  4. Organisation / Prozesse: Folgen auch Taten? Sind Maßnahmen definiert und wie laufen diese ab?
  5. Lead-Management: Weiß jeder, was er zu tun hat und wer anzusprechen ist im Zusammenhang mit Social-Media-Aktivitäten? Sind die Zuständigkeiten definiert?
  6. Mitarbeiter-Schulung: Liegt intern Wissen vor, wie Social Media Marketing eingesetzt wird?
  7. Performance: Liegt ein kontinuierliches Controlling und Reporting vor? Wird überprüft, ob die Social-Media-Aktivitäten greifen, indem regelmäßig der Erfolg gemessen wird?
  8. Evaluation: Liegen Analyseinstrumente vor, die die berichteten Kennzahlen auf Ursachen analysieren? Wird untersucht, warum Social-Media-Kampagnen (nicht) greifen?
  9. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess: Liegt ein Steuerungsinstrument vor, das aufsetzend auf den Analyseergebnissen Maßnahmen anstößt? Ist eine Ergebnismessung etabliert?
  10. IT-Infrastruktur:  Existiert für alle genannten Prozesse eine geeignete IT-Infrastruktur, um Prozesse nach Möglichkeit mit Social-Media-Monitoring-Tools zu automatisieren? (IT/ Technologie/Tools)

Zehn Tipps zum Social Media Marketing Erfolg

So wird dein Social Media Marketing in der Praxis erfolgreich!

1. Prüfe deine Content Qualität mit einem Content Marketing Audit 
2. Erstelle deine Personas für kundenrelevante Inhalte
3. Definiere deine Core Stories mit Digital Storytelling
4. Nutze Issue Management mit Agenda-Setting
5. Entwickle deine Marken Botschaften zur Positionierung
6. Erstelle eine Content Marketing Strategie mit Wertversprechen
7. Entwerfe einen Redaktionsplan für Content Formate und Kanäle
8. Konzipiere kreative Crossmedia Kampagnen für deine Social Media
9. Nutze zur Content Distribution Tools zur Automation
10. Evaluiere Erfolgskennzahlen im Social Media Marketing.

Social Media Marketing Kurs Seminar elearning Boxen

Bei Hilker Consulting erhalten Sie professionelle Unterstützung!

Buchen Sie unsere Strategie-Workshops, unsere Online Kurse und unser Business Coaching!

Strategie Workshop

Wir beraten Sie gerne zu Ihrem Social-Media-Marketing mit einem Strategie-Workshop!

Online Kurse

Melden Sie sich gleich an zum Social-Media-Marketing-Kurs und lernen Sie unsere Erfolgsstrategie!

Projekte

Gerne bieten wir auch Unterstützung zu individuellen Themen wie: Umsetzungsprojekte, Management und weiteren Projekten an.

Social Media Marketing Beratungsgespräch

Buche jetzt dein kostenloses Beratungsgespräch 🚀

 

Aktuelle Blog-Beiträge zum Thema

Warum Unternehmen Social Media

Warum benötigen Unternehmen Social-Media-Marketing?

15.07.2021

Unternehmen benötigen Social Media Marketing, weil Kunden heute eine Kommunikation über Facebook, LinkedIn, Twitter und […]

Münchener Verein Best Practice Interview Mansoer Weigert Social Media

Münchener Verein baut Social Media Marketing mit Hilker Consulting auf

14.07.2021

Wie führt man Social Media Marketing in einem Versicherungskonzern ein? Das ist das Thema im […]

LinkedIn Video Marketing Ziele Formate Tipps

LinkedIn Video Marketing: Tipps für die Praxis

26.05.2021

LinkedIn ist ein wichtiger Social Media Kanal, der in der Marketing Strategie von insbesondere B2B-Unternehmen […]

Social Media Praxisbeispiele

Social-Media-Marketing: Erfolgreiche Beispiele für Unternehmen

26.05.2021

Social Media Marketing ist für viele Unternehmen immer noch eine große Herausforderung. Häufig erhalte ich […]

Social Media: Pro und Contra der Kanäle

29.04.2021

Social Media sind heute überall präsent. Man vernetzt sich, postet, likt, retweetet und lädt hoch. […]

Social Media Chancen und Risiken

Social Media: Chancen und Risiken

28.04.2021

Social Media Marketing ist aus einer Marketing Strategie nicht mehr wegzudenken! Dennoch zweifeln viele Unternehmen […]