Skip to main content

Social-Media-Marketing für B2B-Unternehmen

Social-Media-Marketing ist für viele B2B-Unternehmen eine Herausforderung. Welche Social-Media-Netzwerke eignen sich für mein Business? Wie entwickle ich meine Social Media Strategie?

Erfahre im Beitrag wertvolle Tipps zum erfolgreichen Social Media Marketing im B2B-Bereich und profitiere von unseren Erfahrungen aus der Beratung und aktuellen Erkentnissen und Trends.

Warum Social Media im B2B-Bereich?

Social-Media-Marketing bietet viele Vorteile für B2B-Unternehmen. Bestehenden Kunden gibst du damit eine zusätzliche Plattform, um Informationen einzuholen und dich kontaktieren zu können. Gleichzeitig steigerst du damit deine Reichweiten. Du wirst digital sichtbar, du kannst dich vernetzen, austauschen und deiner Marke den Raum geben, den sie verdient.

Zudem kannst du mit Social Selling in Social Media auch neue Kunden gewinnen. Mit Content Marketing verschaffst du dir Interesse und Aufmerksamkeit in Social Media. Generiere damit automatisch neue Anfragen. Mit Leadmagneten, gezielten CTAs und durch Marketing Automation kannst du deine Community aufbauen, Kunden gewinnen und dein Business ausbauen.

Welche Social-Media-Kanäle für B2B?

Im B2B-Bereich werden häufig die Kanäle LinkedIn, Xing und Facebook favorisiert. Aber welches Netzwerk ist davon wirklich das effektivste? Die Abbildung zeigt, dass sich die B2B-Unternehmen der Dach-Region zumindestens mit LinkedIn einig sind. Dazu kommt Facebook, was von mehr als 2/3 aller Befragten genutzt wird.  Aber auch YouTube, Xing, Instagram und Twitter scheinen demnach für B2B-Unternehmen relevant zu sein. Lese hier mehr dazu: Was ist besser: LinkedIn oder Xing?

Quelle: Studie 2020: Social Media in der B2B-Kommunikation, Seite 11.

Social-Media-Netzwerke für B2B-Unternehmen

Unsere drei Tipps zur Kanalauswahl:

  1. Mehrgleisig fahren: Nutze nicht nur einen Kanal, sondern verwende mehrere Social Media, um plattformunabhängig zu sein und Shutdowns vorzubeugen. So sprichst du unterschiedliche Zielgruppen an. Content kann über Tools mehrfach verwendet werden, sodass keine weiteren Ressourcen und Aufwände nötig sind. Der potenzielle Kunde kann sich dann einen Kanal aussuchen, um sich über dich zu informieren und dich zu kontaktieren. Außerdem entstehen so Sichtbarkeitseffekte, du bist präsenter.
  2. Kanäle strategisch auswählen: Frage dich: Was sind deine Leistungen? Wo ist deine Zielgruppe zu finden? Wo sind die Mitbewerber anzutreffen? Was sind deine Ziele?  Als Personalberatung ist Xing reizvoll, um Arbeitskräfte zu recruiten. Um Entscheider anzusprechen, ist netzwerken auf LinkedIn sinnvoller. Anzeigen für Kleinunternehmer können auch auf Facebook Sinn machen. Es hängt von vielen Faktoren ab und unterschiedliche Ziele können auch unterschiedliche Kanäle erfordern.
  3. Persönliche Profile bei LinkedIn nutzen: LinkedIn nutzen ist immer sinnvoll und ein Personenprofil schnell angelegt. Hier kannst du netzwerken und eine Community an Kontakten und Followern aufbauen. Spiele Content aus, um Gesprächsanlässe zu schaffen, deine Personenmarke aufzubauen und deine Positionierung zu verankern. So kannst du deine Kontakte ansprechen, ohne penetrant zu wirken und neue Leads, Kunden und Umsätze generieren.

Lese hier mehr dazu: Social Media: Pro und Contra der Kanäle.

Wie viele B2B-Unternehmen nutzen Social Media?

Wurden 2011 erst von 67 % der B2B-Unternehmen Social Media genutzt, waren es 2017 schon knapp 87 % und 2020 95,5 %. (Quelle: Studie 2020: Social Media in der B2B-Kommunikation, Seite 10) Daher sind B2B-Marketer, die Social Media nutzen, schon längst keine Vorreiter mehr und es ist wichtig, dass du dich nicht von deinen Konkurrenten abhängen lässt. Erkenne also auch den Wert und den Nutzen von Social Media und setze Social Media Marketing für dein Business ein.

Als Gründe der Nicht-Nutzung werden insbesondere der Zeitaufwand und fehlende Ressourcen gesehen. 29 % der Befragten sehen zudem immer noch keinen Beitrag zum Unternehmenserfolg, durch die Social Media Nutzung. Auch erhöht für viele B2B-Unternehmen die Nutzung den Traffic auf der Website nicht und es besteht Angst vor negativen Reaktionen, Datenverlust und der Unmöglichkeit der Erfolg- und Kostenmessung. (Quelle: Studie 2020: Social Media in der B2B-Kommunikation, Seite 12)

Lass dich von diesen Ängsten jedoch nicht aufhalten, Social Media zu nutzen. Die hohen Nutzerzahlen zeigen, dass Social Media Marketing sinnvoll in die Marketingkommunikation von B2B-Unternehmen eingebunden werden kann und sollte. Deine Zielgruppe ist dort anzutreffen. Wenn du es also nicht machst, kommt dir jemand zuvor. Wenn du dabei Unterstützung benötigst, schreib uns gerne eine E-Mail.

Wo informieren sich B2B-Entscheider?

Die steigende Nutzung von Social Media im B2B-Bereich bedeutet, dass auch mehr B2B-Unternehmen in diesen vertreten und ansprechbar sind. Gerade LinkedIn ist bei Entscheidern ein relevanter Informationskanal. (Quelle: Entscheiderumfrage) Auch B2B-Entscheider sind online unterwegs und suchen nach Problemlösungen oder wollen sich mit interessanten Personen vernetzen. Daher gilt es für die Zielgruppe online sichtbar und ansprechbar zu sein. Daraus ergeben sich dann spannende Kooperationen und neue Kunden.

B2B-Kunden verlangen zwangsläufig mehr Kanäle zur Information und Kommunikation. Vor dem Kaufabschluss werden daher alternative Kanäle beobachtet. Das Internet ist dabei die erste Anlaufstelle zur Informationssuche. (Quelle: Das Informations- und Kaufverhalten von B2B-Kunden im Multi-Channel-Vertrieb) Sei demnach in den Social Media und online präsent, um von B2B-Entscheidern gefunden zu werden und Anfragen zu erhalten.

Fazit: Social Media Erfolg für B2B-Unternehmen

Nutze Social Media, um deine Marketing- und Vertriebsziele zu unterstützen. Gehe strategisch vor und vermeide negatives Denken. Wähle deine Kanäle aus und treffe dort B2B-Entscheider an, baue dir eine Community auf und gewinne so neue Wunschkunden.

Du hast Schwierigkeiten mit Social Media Marketing, Content Marketing und Social Selling? Dann helfen wir dir gerne. Komm einfach in unsere Kurse oder in die Social Media Beratung. Komm in die LinkedIn Masterclass, um deine Sichtbarkeit bei B2B-Entscheidern zu erhöhen und neue Leads zu generieren.

LinkedIn Marketing Vertrieb Masterclass Kurs

Abonniere unseren Newsletter über Digital Marketing!

Verpasse keinen Blogartikel über Social Media, Content Marketing, LinkedIn Marketing und Automation!


Ähnliche Beiträge