Skip to main content

Vortrag: Wie Versicherungen die Digitalisierung meistern

Die Digitalisierung revolutioniert die Versicherungsbranche. Das Verhalten hybrider Kunden, die zwischen Online- und Offline-Medien pendeln, erfordert neue Geschäftsmodelle, Produkte und Services. Wie können Versicherungen auf diese Anforderungen reagieren? Der Beitrag und mein DKM-Vortrag geben einige Inspirationen dazu.

Seit meiner Buch-Publikation: Web 2.0 in der Finanzbranche (2010) untersuche ich die Entwicklung der Digitalisierung in der Finanzbranche. In meiner Promotion Social Media Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche habe ich das Thema in der Tiefe untersucht und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass Versicherungen von Social Media Marketing profitieren. Mehr dazu im Beitrag und im DKM Vortrag 2019.

DKM Vortrag: Digitalisierung für Versicherungen

In meinem DKM-Vortrag beantworte ich Fragen wie: Welche Aufgaben erfüllen zukünftig Versicherungsvermittler? Wie kann der digitale Service ausgebaut werden? Damit gewinnen die Zuhörer Inspirationen zur Digitalisierung mit vielen Beispielen aus der Praxis. Zudem sind Handlungsempfehlungen für Social Selling für Finanzdienstleister hilfreich für digitale Vertriebserfolge. Mein DKM-Vortrag 2019 lautet: Digitales Wachstum braucht digitale Kompetenzen und findet am Donnerstag, 11:00 – 11:45 Uhr Halle 3 / Raum 7 in der Messe Dortmund statt.

DKM Vortrag_Claudia Hilker_Digitales Wachstum benötigt digitale Kompetenzen

Relevant ist der Spagat zwischen den Wirkungskräften bezüglich Treiber (Kunden-Erwartungen) und Hürden (interne Probleme). Hilfreich im Versicherungsvertrieb zur Kundengewinnung sind beispielsweise Lösungen mit Marketing Automatisierung für die systematische Leadgewinnung. Speaker Claudia Hilker

In meinen Vorträgen, Workshops und Beratungen vermittle ich die Botschaft, dass die digitale Transformation zwar eine komplexe Herausforderung darstellt, aber keine Angst machen muss, denn es ist machbar. Es gibt keine Blaupause für den Erfolg, aber es gibt viele digitale Vorreiter als Vorbilder. Und es gibt gute Angebote zur Weiterbildung zum Digitalisierungsmanager, in denen man digitale Kompetenzen einfach gewinnen kann.

Neue Kunden-Erwartungen 

Kunden sind online. Sie erwarten von Versicherungen attraktive Online-Angebote, basierend auf künstliche Intelligenz, Social Media und mit Self-Service. Einfach, fokussiert und vernetzt, so sind erfolgreiche Digital Strategien gestaltet. Denn die Komplexität in der Versicherungswirtschaft nimmt zu, so dass einfache Lösungen mit guter Nutzerführung wie Apps gefragt sind. Dabei müssen auch Big Data Analysen und Datensicherheit berücksichtigt werden.

Der Kundenbedarf nach Kompetenz und Service für Information, Abschluss und Service ist geblieben. Neue Anforderung gibt wie Gestaltung digitaler Angebote in die Marketing-Kommunikation und einfache Geschäftsprozesse und schnelle Kommunikation. Ebenso neu ist die konsequente Kundenzentrierung mit Echtzeit-Kommunikation sowie Customer Journey und Touchpoint Marketing.Auf ins Leben

Zum Beispiel können sie mit Stories im Content Marketing die Kundenbeziehung und die Markenbildung fördern, wie das Beispiel ARAG zeigt. Im Blog Auf ins Leben werden kundenrelevante und markenorientierte Inhalte geteilt.

Innovationen für Geschäftsmodell, Produkte und Service 

Neue digitale Geschäftsmodelle müssen Anforderungen wie interaktive Kommunikation und Omni-Channel-Management erfüllen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Relevante Lösung sind z.B.:  Self-Service, digitale Versicherungsakte, Rechnungsmanagement, Arzt-Chat und Chatbots.

Doch nicht alle Geschäftsmodell-Innovationen von Insurtechs sind automatisch erfolgreich, nur weil sie neu, innovativ und unkonventionell sind, siehe Beitrag über Insurtechs wie Knip. Deshalb ist es empfehlenswert, vorher die Chancen und Risiken der Digitalisierung für Versicherungen erfolgskritisch zu prüfen. Lesen Sie einen Auszug aus meiner Dissertation: Social Media Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche.



Ähnliche Beiträge