Skip to main content

Personal Branding: Wie du zum Love Brand wirst

Was ist Personal Branding? Ein Personal Brand ist eine Personenmarke. Der Mensch macht sich also selbst zur Marke und profitiert von deren Wirkungsweisen wie hochwertige Positionierung.

Du kennst sicherlich Personal Brands wie Sascha Lobo, Daniela Katzenberger, Heidi Klum. Sie sind markant: Sie bleiben in Erinnerung und haben sich als Though Leader entwickelt.

Warum ist Personal Branding wichtig? Du gewinnst damit die Vorteile der Markenbildung. Du kannst Wirkungen wie Sicherheit, Vertrauen und Bekanntheit erreichen. Du positionierst dich einzigartig und dein Angebot differenziert sich von Mitbewerbern. Somit gewinnst du mehr finanziellen Spielraum.

Digital Marketing Podcast

Hier ist die Episode zum Thema Personenmarke.


Wie funktioniert eine Personenmarke?

Eine Personenmarke besteht aus drei Bestandteilen:

1 Markenkern: Deine Marken-Identität: Wer bin ich?

2 Marken-Nutzen: Dein attraktives Wertversprechen aus Kundensicht: Was biete ich an?

3 Marken-Persönlichkeit: Eigenschaften, die vom Kunden mit der Marke assoziiert werden: Wie bin ich?

Praxisbeispiel: Mensch als Marke

Die Personenmarke Prof. Dr. Raffelhüschen zeichnet sich durch folgende Merkmale:

1.Markenkern: Professor für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik

2.Markennutzen: Erkenntnisse der Wissenschaften für Finanzwirtschaft

3.Markenpersönlichkeit: liberale Haltung, Kritiker, mediales Auftreten: unabhängiger Experte, Glück.

Prof. Dr. Raffelhüschen

Was zeichnet eine erfolgreiche Personenmarke aus?

Personenmarken zeichnen sich aus durch folgende Merkmale:

  1. Klare Positionierung, eine Marke hat ein markantes Profil. Menschen dürfen sich also mit ihren Ecken und Kanten präsentieren und dürfen polarisieren: Sie müssen nicht allen gefallen. Denk zum Beispiel an Dieter Bohlen, er liebt Provokation und das gefällt nicht allen.
  2. Hoher Bekanntheitsgrad wie Madonna, Gucci, Rolex, Coca Cola.
  3. Emotionen: Sympathie, Vertrauen, Loyalität. Wenn du eine Lieblingsmarke hast, dann bleibst du ihr gerne treu und empfiehlst sie weiter. Als Unternehmen haben wir hier hohe Potenziale für einen gewinnbringenden Kundenwert zu gewinnen. Wir beobachten das besonders bei Love Brands wie: Nutella, Niveaoder auch Ikea.

Welche Beispiele gibt es für Personenmarken?

Du kennst sicherlich einige Personenmarken wie Madonna, Sascha Lobo, Daniela Katzenberger, Heidi Klum. Diese Personenmarken sind markant, sie bleiben in Erinnerung und sind Though Leader.

Was ist ein Though Leader?

Though Leader sind Meinungsmacher wie Richard Branson oder Michelle Obama. Sie setzen Impulse am Markt und haben Einfluss auf die Meinungen anderer Menschen. Sie geben Orientierung und Inspirationen für ihre Fans  und Follower.

Wie wirst du zum Love Brand?

1 Erwartungen übertreffen: Menschen schätzen eine Marke dafür, wenn sie ihnen mehr als erwartet bietet. Überzeuge durch gute Leistungen hinsichtlich Qualität und übertreffe die Kundenerwartungen.

2 Vertrauen aufbauen: Viele Menschen möchte sich auf das Marken-Versprechen verlassen und erwartet Transparenz sowie eine offene Kommunikation – auch wenn es mal nicht perfekt läuft. Kümmere dich also eine vertrauensvolle Kundenbeziehungen – zum Beispiel durch Anrufe und Mailings.

3 Innovation: Personenmarken überzeugen, wenn sie Trends setzen. Denn Menschen lassen sich von Marken inspirieren und von Innovationen begeistern. Welche Innovationen und Trends entwickelst du?

4 Wertschätzung für den Kunden: Um sich als Kunde geschätzt zu fühlen, erwarten Menschen von einer Marke eine persönliche und relevante Ansprache. Zeige deinen Kunden Wertschätzung also durch regelmäßige Aufmerksamkeit durch Beziehungspflege wie Kuschel-Calls oder Videobotschaften.

Wie nutzt man Personal Branding in der Praxis professionell?

Erforderlich ist für Personal Branding ist Wissen über Markenaufbau und -führung. Zudem ist Durchhaltevermögen und Disziplin erforderlich. Außerdem musst du Entscheidungen treffen und an Zielen arbeiten. Voraussetzung sind zudem Investition in Strategie, Konzeption und Maßnahmen zur Umsetzung, die sich aber schnell wieder bezahlt machen.

Wenn du dich zur Personenmarke entwickeln möchtest, dann komm in meine LinkedIn Masterclass. Dort lernst du wie du deine Personen-Marke  aufbaust und mit Content Marketing und Social Selling neue Kunde gewinnst.

Abonniere unseren Newsletter über Digital Marketing!

Verpasse keinen Blogartikel über Social Media, Content Marketing, LinkedIn Marketing und Automation!



Ähnliche Beiträge