Skip to main content

Wie sich Berater zur Marke machen

Wie Sie sich als Berater als Marke etablieren? Bauen Sie Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen aus. Für Kaufentscheidung ist der Verkaufspreis nur noch ein Kriterium. Nur wenn Sie Ihren Kunden ein umfassendes und professionelles Erscheinungsbild anbieten, werden Sie künftig erfolgreich am Markt bestehen können. Setzen Sie Dienstleistungsmarketing ein. Denn mit den klassischen Mitteln können Sie als Berater im Markt heute nicht mehr bestehen. Der Wandel im Denken und Handeln der Zielgruppen zwingt Sie zu einer Veränderung Ihrer Marketing-Konzeption. Da nicht nur Produkte, sondern auch Dienstleistungen immer austauschbarer werden, müssen Sie ein unverwechselbares Angebot bieten. Nutzen Sie dabei Service als Erfolgsfaktor! Denn nur so werden Sie sich im Urteil des Auftraggebers von Ihren Konkurrenten abheben.

Mehr Verkaufen durch Qualifikation

Die Kunden sind kritischer geworden. Wenn Sie mehr verkaufen wollen, müssen Sie Ihre Kompetenz belegen! Denn gut informierte Verbraucher setzen Ihre fachliche Kompetenz als Selbstverständlichkeit voraus. Damit erfüllen Sie das Sicherheitsbedürfnis Ihrer Kunden. Qualifikation fördert das Vertrauen Ihrer Kunden und verschafft Ihnen mehr Geschäfte. Zum Beispiel müssen Sie als Versicherungsvermittler laut Versicherungsvermittlerrichtlinie über „angemessene Kenntnisse und Fertigkeiten“ verfügen. Finanz-Verbände empfehlen die Qualifikation zum Fachwirt für Finanzberatung (IHK) oder den Fachwirt für Versicherungen und Finanzen (IHK).

Social-Media-Marketing: So gelingt die Markenführung in Social Media

Machen Sie sich selbst zur Marke

Die Aufmerksamkeit des Kunden zu gewinnen und seine Entscheidungen positiv zu gestalten, ist die große Herausforderung für jeden Berater. Wie spreche ich neue Kunden an? Wie schaffe ich es, sie nachhaltig zu begeistern und zu binden? Wie kann ich mich selbst zur Marke machen? Mit der Markenbildung nutzen Sie die Königsdisziplin im Marketing:

  1. Sie bauen Ihr Image durch Kompetenz und Glaubwürdigkeit auf,
  2. Sie entwickeln eine zukunftsorientierte Positionierung am Markt,
  3. Sie steigern Ihren Bekanntheitsgrad durch gezielte Maßnahmen.

Markenbildung ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Erfolgreiche Marken kommunizieren ihre Botschaften klar und verständlich. Sie sind bekannt und zeichnen sich durch ein hochwertiges Image aus. Unternehmen, die in ihre Markenbildung investieren, haben auf lange Sicht gesehen, die Nase vorn. Dafür investieren sie circa fünf bis zehn Prozent vom Umsatz in das Marketing-Budget. Bei Interesse an einer Strategie-Beratung schreiben Sie uns eine E-Mail.

Studie: Weiterbildungen zur Digitalisierung

Loyalitätsmarketing: Mehr verkaufen an loyale Kunden

Abonniere unseren Newsletter über Digital Marketing!

Verpasse keinen Blogartikel über Social Media, Content Marketing, LinkedIn Marketing und Automation!


Ähnliche Beiträge