Skip to main content

Leitfaden: Instagram Reels im Social Media Marketing

Wie kannst du die neue Funktion Instagram Reels für dein Social-Media-Marketing nutzen? Die Social-Media-Kanäle entwickeln sich immer weiter. Unternehmen müssen neue Funktionen prüfen, ob sie darin Chancen sehen.

Reels bieten neue Potenziale, um mehr Reichweite und Leads zu gewinnen und sich als modernes Unternehmen zu präsentieren. Was Reels im Social-Media-Marketing bewirken und wie sie genau funktionieren, das erfährst du in diesem Leitfaden.

Was sind Reels bei Instagram?

Reels bedeutet platt gesagt „Rolle“ im Deutschen. Damit sind also sozusagen Bilder von der Rolle, kurze knackige Videos (je 15 Sekunden) gemeint, die im eigenen Profil immer wieder abgespielt werden. Dabei handelt es sich um Multi-Clip-Videos, die mit einigen Elementen, wie Musik, Effekten und Kreativ-Tools, gestaltet werden. Die Videos können ganz unterschiedlich sein. Private User machen darüber häufig, ähnlich wie bei TikTok, Tanz, Sport oder Lip-Sync-Videos. Sie singen zum Beispiel kurze Musiksequenzen nach oder machen etwas Lustiges 15 Sekunden lang dazu.

Unternehmen können darüber beispielsweise kurze Werbevideos erstellen, die natürlicher und weniger gestellt wirken. Oder sie nehmen die Follower mit hinter die Kulissen und geben launige Einblicke in die Arbeit oder in ein Produkt. Die Reels sind angelehnt an die Art der Videos von TikTok, wodurch Instagram dem aufstrebenden Netzwerk ordentlich Konkurrenz machen will.

Wo sieht man Instagram Reels?

Die kurzen Videos erscheinen nach dem Teilen ganz normal im Feed der Follower. Öffentliche Profile können die Reels auch über einen neuen Bereich – Explore oder Entdecken – der ganzen Community zeigen. Somit wird ein neues, größeres Publikum erreicht. Darin liegt auch für viele Unternehmen der Vorteil gegenüber TikTok. Viele sind TikTok gegenüber noch skeptisch, weil die Zielgruppe sehr jung ist. Die Vielfalt bei Instagram ist wesentlich größer, sodass die Reels nun eine gute Chance bieten, die eigene Zielgruppe zu erweitern bei Instagram, ohne von den Followern und Usern zu verlangen, für diese Art von Content das Netzwerk zu wechseln.

Warum sollten Unternehmen Instagram Reels im Marketing einsetzen?

Die Reels bieten im Social-Media-Marketing zweierlei Chancen für Unternehmen.

Reels bewirken Nähe und erhöhen Reichweite

Zum einen kann darüber Content ausgespielt werden, der im Feed und in der Story oft keinen Platz findet. Während viele Unternehmen mittlerweile auf Instagram ihre Marke und Identity etabliert haben – durch hochwertige Bilder und Videos – lässt sich in den Reels vieles ausprobieren. Da ist es sogar von Vorteil, wenn nicht alles perfekt ist, sondern eher spontan, natürlich, aus dem Leben und vielleicht auch mal etwas verrückter rüber kommt, mit einem Augenzwinkern. Dadurch wirken Unternehmen frischer und dynamischer.

Zugleich eröffnen sich neue Reichweiten, um mehr Follower und letztlich neue Leads zu gewinnen. Dabei hilft zum Beispiel die Top Reels Page.

Top Reels Page Instagram
Quelle: Instagram

Wenn Ihre Reels auf der Top Reels Page landen, werden viele Nicht-Follower Ihre Produkte und Ihre Marke sehen und diese bekommen mehr Aufmerksamkeit. Sollte es nach einiger Zeit auch möglich sein, in den Reels Links zu setzen, dann bekommt das Social-Media-Marketing bei Instagram noch einen Schub nach vorne.

Reels stärken Influencer Wirkungen

Zum anderen bringen die Reels Vorteile für die Arbeit mit Influencer Marketing. Influencer funktionieren gerade deshalb so gut, weil sie oft spontan und echt wirken. Auch hier gibt es immer mehr den Hang zu perfekten Videos, was aber die Follower schnell als gestellt empfinden. Influencer müssen authentisch sein, direkt und nahbar zur Community. Die Reels bringen Influencer wieder zurück zu den Wurzeln. Sie können darüber spontan, direkt und authentisch auftreten. Denn es gibt nicht viel Zeit, um perfekt zu sein.

Auch hier können die lockeren, schnellen Clips auf der Top Reels Page eine hohe Reichweite erzielen. Das funktioniert besser, je mehr Follower die Influencer schon im Vorfeld haben. Gerade hier werden sich diejenigen durchsetzen, die besonders lustige und kreative Reels machen. Das sollten Unternehmen bei der Wahl der Influencer beachten.

Leitfaden: Wie mache ich Reels auf Instagram?

Reels sind quasi eine andere Form der Story. Vorteil: Sie verschwinden nicht wieder nach 24 Stunden, sondern bleiben. Es gibt drei Möglichkeiten der Aufnahme. Clip für Clip (je 15 Sekunden), das ganze Video auf einmal oder es können vorgedrehte Videos aus der eigenen Galerie hochgeladen werden. So funktioniert die Aufnahme und Gestaltung:

  1. Reels erstellen/aufnehmen: Wechseln Sie in den Story-Modus bei Instagram. An der Seite oder unten wählen Sie dann den Modus „Reels“ aus. Halten Sie entweder den Aufnahme-Button gedrückt, um einen Clip zu drehen oder laden Sie aus Ihrer Galerie ein Video hoch.
  2. Clip-Gestaltung auswählen: Verschiedene Kreativ-Tools befinden sich links am Bildrand. Es gibt die Kategorien Audio, AR-Effekte, Timer & Countdown, Ausrichten und Tempo.
    • Audio: Hier können Sie einen Song aus der Musikbibliothek von Instagram wählen oder Ihren Originalton aufnehmen. Im zweiten Fall erstellt Instagram von Ihrem Gesprochenem oder Gesungenem eine Audiospur. Ist Ihr Profil öffentlich, kann diese Audiospur von anderen Usern wiederum in deren Reels verwendet werden. Das kann z.B. die Reichweite von Werbe-Jingles oder -Slogans erhöhen.
    • AR-Effekte: Hier können verschiedene Hintergründe ausgewählt werden oder Filter und Effekte eingeblendet. So wird ein Video unterhaltsamer oder kreiert eine bestimmte Stimmung. Die Effekte stammen von Instagram oder sind auch zum Teil von der Community weltweit erstellt.
    • Timer & Countdown: Das ist ein nützliches Tool, damit Sie den Aufnahme-Button nicht die ganze Zeit gedrückt halten müssen. Stellen Sie den Timer ein, dann können Sie beide Hände vor der Kamera nutzen. Das ist das Pendant zum Modus „freihändig“ für die Story. Ein Countdown zeigt an, wann die Aufnahme startet.
    • Anordnen/Ausrichten: Hier stellen Sie ein, wie sich die Kamera ausrichten soll. So können Übergänge der Szenen und Clips nahtlos geschaffen werden. Das gibt es oft in den Reels, wenn User in einem Clip per Schnips die Klamotten wechseln oder plötzlich ein weiterer User ins Bild „gezaubert“ wird.
    • Tempo/Geschwindigkeit: Nutzen Sie diesen Effekt, um das Video oder Audio zu beschleunigen oder zu verlangsamen. So können Ihre Bewegungen zum Beispiel im Takt bleiben oder Sie kreieren Slow-Motion-Szenen.
  3. Video beenden: Während der Aufnahme gibt es am oberen Bildrand eine Fortschrittsanzeige. Die Aufnahme muss aber beendet werden – erneutes Drücken auf den Aufnahme-Button, bzw. Loslassen des Aufnahme-Buttons – wenn das Video fertig ist. Dann kann es geteilt werden.
  4. Reels teilen: Klicken Sie weiter auf die Teilen-Ansicht. Hier kann das Reel entweder als Entwurt gespeichert werden und später geteilt werden oder Sie ändern das Coverbild, setzen eine Bildunterschrift und Hashtags, markieren ggf. jemanden und drücken dann auf „teilen“.
  5. Reels im Feed und auf Profil geteilt: Das Reel wird im separaten Reel-Tab (im Profil neben dem IG-TV-Tab) im Profil geteilt. Sie können es auch im Feed teilen und somit auch auf Ihrem Hauptprofil. Dort können Sie es aber auch wieder entfernen, falls es dort nicht sichtbar sein soll. Ist Ihr Profil privat, sehen nur die Follower das Video. Öffentliche Profile können die Reels auch im Explore- oder Entdecken-Bereich teilen. Außerdem erscheint es auch auf Themenseiten, zu dem im Reel ausgewählten Song, Hashtag oder Effekt. Die Reichweite wird somit also multipliziert.
  6. Reels-Monitoring: Um zu wissen, wie Ihre Reels ankommen, gehen Sie einfach auf das Reel-Tab. Dort sehen Sie die Likes, Kommentare und Views.

Fazit: Instagram bietet Unternehmen neue Möglichkeiten sich im Social-Media-Marketing breiter aufzustellen, sich lockerer und direkter auszudrücken und so nahbarer für die Follower und Leads zu werden. Darüber lassen sich außerdem Trends entdecken und eine größere Zielgruppe erschließen.

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Instagram-Marketing. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.



Ähnliche Beiträge