Skip to main content

Fünf Schritte zu Ihrer Social Selling Strategie


Um Social Selling erfolgreich im Unternehmen umzusetzen, bedarf es einer Social Selling Strategie. Wie Sie diese Strategie in nur fünf Schritten entwickeln, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag. 

Social Selling Strategie entwickeln

1. Zuhören und Informationen sammeln
Social Selling Strategie.jpg

Unternehmen müssen sich in den sozialen Netzwerken umschauen, um herauszufinden, wer ihre Zielgruppe ist und wie sie tickt. Welche Informationen lassen sich über die Zielgruppe zusammenstellen, welche Art von Kommunikation pflegt sie? Die aufbereiteten Informationen sollten im Unternehmen an alle Beteiligten verteilt werden.

2. Strategie erstellen

Für die Social-Selling-Strategie sollten alle Abteilungen einbezogen werden, vor allem: Geschäftsleitung, Marketing, Kommunikation, Vertrieb und IT. Es ist wichtig zu entscheiden, auf welchen Kanälen agiert werden soll, welcher Content verfügbar ist und wer für was verantwortlich ist. Für Ihre Social-Selling-Strategie können Sie folgende Leitfragen nutzen:

  • Welche Ziele wollen wir erreichen?
  • Was interessiert unsere Zielgruppe?
  • Welche Geschichten wollen wir erzählen?
  • Was macht der Wettbewerb? Wie erfolgreich ist es?
  • Wer macht was im Projekt mit welchen Prozessen?
  • Welche Kanäle wollen wir mit welchen Inhalten nutzen?

3. Content festlegen

Die Inhalte für die Social Media können aus jeder Abteilung kommen, sollten aber sorgfältig aufbereitet sein. Es geht nur darum, Produkte zu bewerben, sondern Geschichten zu erzählen (Storytelling). Geben Sie Einblicke hinter die Kulissen Ihres Unternehmens. Öffnen Sie Ihren Blick für Themen, die nicht unmittelbar mit Ihrem Kerngeschäft zu tun haben, sondern es nur streifen. Lassen Sie Mitarbeiter ihre persönlichen Geschichten erzählen. Und erstellen Sie einen Redaktionsplan, in dem folgende Fragen beantwortet sind:

  • Welche Themen wollen wir selbst publizieren?
  • Woher bekommen wir Informationen, die unsere Kunden interessieren?
  • Welche Blogs, Online-Magazine etc. schreiben zu unseren Themen?

4. Profile einrichten

Sobald Content und Verantwortlichkeiten feststehen, sollten hochwertige Profile in den Netzwerken angelegt werden oder bereits vorhandene Profile auf die Corporate Identity und den Wiedererkennungswert überprüft werden. Die Profile müssen professionell aussehen, vollständig sein und Vertrauen, Engagement und Expertise vermitteln.

5. Netzwerken

Wenn die Profile eingerichtet sind, besteht der letzte Schritt der Strategie darin, sich zu vernetzen. Interagieren Sie mit Fans und Followern und bauen Sie Communities auf. Dabei können alle Mitarbeiter mitwirken, indem sie die Profile liken und teilen, Beiträge liken, kommentieren, teilen und so die Bekanntheit und Reichweite der Profile erhöhen. Wichtig ist, Transparenz zu zeigen, nicht nur nach außen, sondern auch gegenüber den Mitarbeitern. Nur so öffnet sich ein Unternehmen für die neuen Medien.

Fazit: Nun kann es losgehen! Mit der Social Selling Strategie im Gepäck, wird Ihnen die Umsetzung des Social Sellings einfach fallen. Brauchen Sie jedoch noch mehr Inspiration, lesen Sie auch den Beitrag Social Media Strategie entwickeln.

Weitere Beiträge zum Thema

Wie Unternehmen mit Social Selling den Vertrieb fördern

Social Selling Definition: Die vier Säulen 

Erfolgreiche Social Media Strategie für die Zukunft



Ähnliche Beiträge