Social Media Marketing

Unternehmen können sich es heutzutage nicht mehr leisten, auf Social Media-Kanäle zu verzichten. User und Kunden setzen den direkten Kontakt voraus. Dazu sind die Netzwerke eine hervorragende Möglichkeit über Social Media Marketing Kunden zu gewinnen und langfrisitg zu binden. Da braucht eine klare Strategie, die wiederum Markt-Analysen voraussetzt. Anhand der Ergebnisse, Zielgruppen-Definitionen sowie zielgerichteten Marketing-Inhalten lässt sich eine Social Media Marketing Strategie in wenigen Schritten entwickeln.

Social Media Definition

Social Media sind digitale Medien, die es Nutzern ermöglichen, sich im Internet zu vernetzen. Sie können sich also mit Social Media untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in einer definierten Gemeinschaft oder offen in der Gesellschaft erstellen und verbreiten. Der Begriff „Social Media“ dient auch zur Beschreibung einer neuen Erwartungshaltung an die Marketing Kommunikation im Kontext von Marketing 4.0. Mit Social Media Integration in die klassische Marketing Kommunikation gewinnen soziale Interaktionen und kollaborative Mitmach-Kampagnen mit Echtzeit-Kommunikation zunehmend an Bedeutung.

Damit ist sind „virale Netzwerk-Effekte“ möglich: das schnelle Verbreiten von Wissen, Meinungen und Informationen. In Social Media besteht im Unterschied zu traditionellen Massenmedien weniger oder kein soziales Gefälle zwischen Sender und Rezipienten (Sender-Empfänger-Modell). Als Kommunikationsmittel werden dabei Text, Bild, Audio oder Video verwendet. Das gemeinsame Erstellen, Bearbeiten und Verteilen von Inhalt, unterstützt von interaktiven Anwendungen, bis hin zum Ansehen, Lesen und Verstehen betont auch der Begriff Web 2.0.

Social Media Marketing am Beispiel Truefruits

True fruits nutzt im Social-Media-Marketing die Provokation als rhetorisches Mittel. Die Inhalte erregen Aufmerksamkeit, erzielen eine positive Resonanz bei der Zielgruppe und somit hohe Reichweiten. True fruits ist auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Facebook aktiv und beantwortet Fragen der Community. Das steigert das Engagement,  Authentizität und Glaubwürdigkeit, was man an den hohen Follower-, Kommentar- und Like-Zahlen sieht. Die Facebook Fanpage (siehe Abbildung unten) hat aktuell 555.658 Fans (Stand: 16.02.2020).

Facebook True fruits: Social-Media-Marketing Best-Practice-Beispiele

Kaum ein Unternehmen nutzt die gezielte Provokation so gezielt wie true fruits smoothies. Bereits durch Hashtags wie #samenstau #einhornkotze und #ohnemett auf den Flaschen wurden richtiggehend virale Wellen im Social Web ausgelöst. Aber vor allem provokantere Beiträge wie dieser hier schlugen hohe Wellen. True fruits habe einige Kritiken für die provokanten Beiträge erhalten, ist damit erfolgreich zum Smoothie Markenführer aufgestiegen. Lesen Sie mehr dazu: Erfolgreiche Social-Media-Marketing Beispiele für Unternehmen.

 

true fruits Werbung

Social Media Strategie

Mit den richtigen Maßnahmen lassen sich über die Social Media Kunden gewinnen und binden, der Bekanntheitsgrad wesentlich erhöhen, Kosten langfristig verringern und Gewinn maximieren. Dazu braucht es Zielgruppen-genaue Maßnahmen (z.B. Social-Media-Kampagnen) und optimale Möglichkeiten für die Marktforschung (Social-Media-Monitoring). Hinzu kommen neue Ansätze im Kundenservice (Self-Service) und zur Personalsuche (Employer Branding). Doch Unternehmen brauchen eine klare Strategie, um sich mit erfolgreichem, innovativem Marketing am Markt zu positionieren. Lesen Sie hier einige Beispiele für erfolgreiches Social Media Marketing oder in unserem Social Media Blog.

Grundlage dafür bilden die Analysen über Markt-, Mitbewerber- und Branchen-Entwicklungen. Mit dem Ist- und Soll-Abgleich und der SWOT-Analyse sowie Zielgruppendefinitionen können gezielte Botschaften für die Alleinstellungsmerkmale sowie ein Maßnahmen-Mix entwickelt werden. Eine Roadmap für die Social-Media-Strategie sichert ein systematisches Vorgehen im Unternehmen, siehe folgende Abbildung von Prof. Dr. Claudia Hilker. Damit decken Sie alle Aspekte ab und erhalten einen Leitfaden, mit dem Sie Schritt für Schritt zu Ihrer individuellen Social-Media-Marketing Strategie geleitet werden. Lesen Sie mehr zum Aufbau einer Marketing-Strategie.

Social Media Marketing Strategie Roadmap

Social Media Manager

Als Social Media Manager betreuen Sie zumeist mehrere Online-Präsenzen. Da kann schnell der Überblick verloren gehen. Es braucht verschiedene Maßnahmen und Ansprechhaltungen auf den unterschiedlichen Kanälen. Deshalb helfen Prozesse für das Social Media Management. Social-Media-Marketing-Manager sollten diese Prozesse systematisch einsetzen, denn sie erleichtern die Arbeit. Folgende Checkliste kann Ihnen helfen, Struktur zu geben:

  1. Monitoring: Was schreiben Online-Nutzer über Ihre Marke? Social Media Monitoring verschafft Ihnen einen Überblick und gibt Orientierung für strategisches Content-Marketing. Ebenfalls hilft es, potentielle Kunden und Influencer zu identifizieren. Dabei helfen Tools wie Google Alerts.
  2. Analysen: Social Media ist ein dynamischer Bereich, da verliert man schnell einmal den Überblick, doch man sollte sich auf die Kennzahlen (KPIs) konzentrieren. Je nach Plattform, Strategie und Zielen können das sein: Reichweite, Engagement, Fans/Follower. Mehr dazu: Erfolgsmessung.
  3. Content-Marketing mit Redaktionsplan: Die Inhalte für die Netzwerke sollten vorab mit Content Marketing geplant werden (z.B. Hootsuite). Damit ist es möglich Inhalte zu sammeln und terminiert zu teilen, um die Content-Pipeline ständig zu füllen. Man bekommt damit Analysen und kann Dialoge führen.
  4. Netzwerk-Aufbau: Kunden möchten mit Menschen, nicht mit Marken kommunizieren. Profilbilder der Social-Media-Mitarbeiter erhöht das Engagement. Ebenso dienen die Social Media Profile der Reputation. Der Community-Aufbau gelingt z.B. gut nach Networking Events. Wichtig ist dabei dann auch, dass man sein Netzwerk pflegt, zum Geburtstag oder zur neuen Position gratuliert und interessante Artikel teilt. Dies zahlt alles auf das „Reputationskonto“ ein und fördert die Kundengewinnung.
  5. Mitbewerber-Beobachtung: Manchmal ist man mit dem Tempo in Social Media überfordert, um dann auch noch die Mitbewerber zu verfolgen. Allerdings bietet das viele Inspirationen und ist eine essentielle Aufgabe für das Social Media Team. Dazu gehört natürlich auch das Beobachten der Branche für mögliche Trends. Tools, die dabei helfen können sind zum Beispiel Tableau und Rival IQ.
  6. Praxishilfen wie Tools: Beispiele, Fallstudien und Whitepaper sind wirksame Marketing-Maßnahmen, die im Tausch mit Kontaktdaten die Leadgewinnung fördern. Lesen Sie dazu unseren Leitfaden zur Marketing-Automation und die Hinweise zur Nutzung effizienter Social Media Tools.
  7. Empfehlungsmarketing: Tools, wie Proven-Expert ermöglichen Kunden-Umfragen und fördern die Online-Reputation. Sie helfe Neukunden Vertrauen zum Unternehmen aufzubauen und fördern das Empfehlungsmarketing.

Whitepaper: Social Media Strategien für Unternehmen

Laden Sie gleich unser kostenloses Whitepaper über erfolgreiche Social Media Strategien herunter!

Whitepaper Social Media Marketing

Social Media Agentur

Prof. Dr. Claudia Hilker, Inhaberin der Unternehmensberatung Hilker Consulting, berät Sie umfassend über den strategischen Social-Media-Einsatz. Zudem bieten wir Ihnen umfangreiche Trainings- und Beratungsleistungen an, damit Sie Ihren Online-Dialog selbst effektiv und effizient führen können. Wir beraten Sie fachkundig dazu und erstellen individuelle Konzepte, die wir gemeinsam in Projekte umsetzen.

Dazu gehört unter anderem die Entwicklung einer Marken-Identität, das Monitoring der Online-Reputation via der Unternehmens-Website, einem Blog sowie den Social Media. Eine weitere Grundlage kann auch die Stärkung des viralen Marketings sein mithilfe von Video Marekting. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Strategie-Entwicklung durch einen strukturierten und praktischen Beratungsprozess.

Social-Media-Marketing Beratungsprozess

Folgende Leistungen gehören zu den Beratungskompetenzen von Hilker Consulting:

  • Entwicklung einer individuellen Social Media Strategie
  • Präsenzen auf Netzwerken wie Facebook, Xing und LinkedIn einrichten
  • Aufbau eines professionellen Corporate Blogs als zentrales „Organ“
  • Einrichten und Integration des Twitter-Channels
  • Integration von Video, Bildern, Präsentationen über Youtube, Flickr, Slideshare
  • Einrichten eines effizienten Monitoring-Systems
  • Aggregation aller Inhalte in einem Social-Media-Newsroom
  • Optimale Vernetzung aller Kanäle, auch mit der Website

Prof. Dr. Claudia Hilker kombiniert professionelles Know-how mit viel Kreativität. Nach einem kostenlosen Gespräch erstellt Hilker Consulting Ihnen Ihr individuelles Angebot. Ganz nach Ihren persönlichen Zielsetzungen entwickeln wir Ihre Lösung. Lesen Sie mehr darüber, wie Unternehmen Social Media Management gelingt.

Schreiben Sie uns, wie wir Sie unterstützen können!