Unternehmenskommunikation

Die Unternehmenskommunikation (Corporate Communication) ist für Unternehmen wichtig, um im Rahmen der Marketing-Strategie mit markengerechten und kundenrelevanten Inhalten (Content Marketing) am Markt von Kunden wahrgenommen zu werden. Damit lassen sich Unternehmensziele wie Kunden-Gewinnung, -Bindung und Umsatz erzielen. Lesen Sie mehr zu den Zielen, Instrumenten und Strategien der Unternehmenskommunikation für Unternehmen.

Wie definiert man Unternehmenskommunikation?

Unternehmenskommunikation bezeichnet interne und externe Kommunikationsprozesse von Unternehmen. Sie umfasst die PR-Arbeit, die interne Kommunikation und die Markt-Kommunikation. Spezielle Arten sind z.B. CEO-, NGO-. Verbands- und Parteien-Kommunikation. Als Unternehmenskommunikation wird der Teil der Unternehmensführung bezeichnet, der mit Wahrnehmungsmanagement die Reputation prägt. Die Mindmap zeigt relevanten Bereiche auf.

Unternehmenskommunikation

Foto-QuelleGabler Wirtschaftslexikon – Stichwort Unternehmenskommunikation

Welche Ansätze zur Unternehmenskommunikation gibt es?

In der Wissenschaft gibt es unterschiedliche Ansätze dazu. In der Unternehmenskommunikation wird die Kommunikationswissenschaft in Public Relations und Marketing differenziert. Marketingorientierte Ansätze ordnen die PR jedoch dem Marketing unter. Die Organisationstheorie und Unternehmensführung fokussieren dagegen die interne oder externe Organisationskommunikation.

Unternehmenskommunikation sind laut Ansgar Zerfaß alle kommunikativen Handlungen, mit denen ein Beitrag zur Aufgabenerfüllung in gewinnorientierten Wirtschaftseinheiten geleistet wird. Sein Modell differenziert die Unternehmenskommunikation in drei Bereiche:

  1. die Organisationskommunikation zwischen den Mitgliedern eines Unternehmens in direkter Kommunikation und den gesamten Prozess der Leistungserbringung,
  2. die Marktkommunikation mit Abstimmungsprozessen zwischen Zuliefern, Abnehmern und Wettbewerbern sowie die Öffentlichkeitsarbeit oder PR, die sich um die Integration des Unternehmens in das gesellschaftspolitische Umfeld kümmert (Issue Management) und auf Image und Reputation fokussiert ist (vgl. Ansgar Zerfaß: Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit. Grundlegung einer Theorie der Unternehmenskommunikation und Public Relations. Westdeutscher Verlag, Opladen 1996, S. 287 ff.)

 Was sind die Ziele der Unternehmenskommunikation?

Wenn Reputation das Oberziel der Unternehmenskommunikation ist, dann sind zentrale Teilziele laut Jan Lies die individuelle Wahrnehmung relevanter Stakeholder (z.B. Mitarbeiter, Kunden, Umweltgruppen), um Vertrauen und Glaubwürdigkeit zu erzeugen. Ableiten lassen sich weitere Teilziele wie: gezielte emotionale Wahrnehmungen und zielgruppenbezogene Effekte z.B. Führungskräfte-Zustimmung, Mitarbeiter-Motivation, Kundenzufriedenheit. Die Reputation hängt nicht nur von geplanter Kommunikation ab, sondern auch von ungeplanten Handlungen, deren Folge etwa Skandale sein können. Deshalb zählt auch das Verhaltensmanagement zur Unternehmenskommunikation (vgl. Unternehmenskommunikation im Gabler Wirtschaftslexikon, Springer Gabler Verlag (Herausgeber) 278 ff.).

Integrierte Unternehmenskommunikation

Zumeist wird heute in den meisten Unternehmen in der Praxis der Ansatz zur integrierten Unternehmenskommunikation eingesetzt. Der Anstieg der Kommunikation führte zur integrierten Unternehmenskommunikation. Sie bezeichnet nach Bruhn die zeitliche, formale und inhaltliche Integration sämtlicher Kommunikationsmaßnahmen. Die integrierte Unternehmenskommunikation soll die Effizienz und Effektivität der Maßnahmen und Instrumente steigern (vgl. Manfred BruhnIntegrierte Unternehmens- und Markenkommunikation. Strategische Planung und operative Umsetzung. Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2009, vgl. S. 1–35).

Wo kann man Unternehmenskommunikation studieren?

Das Studium der Unternehmenskommunikation wird mit verschiedenen Schwerpunkten an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen angeboten. Es gibt keinen einheitlichen Begriff dafür, sondern unterschiedlichen Bezeichnungen wie: Unternehmens-, Organisationskommunikation, Kommunikationsmanagement, Unternehmenskommunikations oder Public Relations. Die Angebote unterscheiden sich nach Organisation (Voll-/Teilzeit), Abschluss (Bachelor, Master), Zugangsvoraussetzungen und Dozenten. Eine Literatur-Empfehlung dazu: Bruhn, Marketinglehrbuch und Marketingübungen, Grundlagen für Studium und Praxis, 2013

Warum ist Unternehmenskommunikation wichtig für Unternehmen?

Aufmerksamkeit ist heute im digitalen Zeitalter ein rares Gut. Viele Botschaften gehen schlicht an den Adressaten vorbei. Nur wer den „richtigen Riecher“ für relevante Themen hat, findet die optimale Ansprache. Ein Dienstleister wie Hilker Consulting kann Ihnen helfen, den Überblick zu wahren. Wir liefern Ihnen maßgeschneiderte Kommunikationsstrategien mit leicht verständlichen und prägnanten Botschaften für Ihre individuelle Unternehmenskommunikation

Welche Maßnahmen umfasst die Unternehmenskommunikation?

Unternehmenskommunikation umfasst alle Arten von Kommunikation eines Unternehmens wie: PR-Arbeit, interne Kommunikation und externe Markt-Kommunikation. Die Unternehmenskommunikation versucht mit Wahrnehmungsmanagement die Reputation positiv zu prägen. Sie umfasst auch die PR-Arbeit, die interne Kommunikation und die Markt-Kommunikation. Spezielle Arten sind z.B. CEO-, NGO-. Verbands- und Parteien-Kommunikation. Als Unternehmenskommunikation wird der Teil der Unternehmensführung bezeichnet, der mit Wahrnehmungsmanagement die Reputation prägt. Die Maßnahmen und Instrumente der Unternehmenskommunikation umfassen ein weites Spektrum wie:

Online Marketing

  • Websites, Broschüren und Flyer
  • Kunden-, Mitarbeiter-, Partnermagazine
  • Pressetexte und Fachbeiträge für Zeitungen/Zeitschriften
  • Unternehmensberichte und Newsletter

Öffentlichkeitsarbeit und PR

Immer wieder fragen mich Kunden, was der Nutzen von Öffentlichkeitsarbeit und Presse-Arbeit ist. Klicken Sie bei Interesse auf den Link zum Weiterlesen.

Content Marketing

Blog Marketing

Video Marketing

Was ist die Kompetenz von Kommunikationsexperten?

Für jede Zielgruppe und zu jedem Anlass die richtigen Worte finden – das ist Spezialität von Kommunikationsexperten! Wir bereiten jedes Thema schnell und zuverlässig auf, denn wir sind mit vielen Themen vertraut wie: Bildung, Finanzen, IT und Gesundheit.

Was ist der Nutzen der Unternehmenskommunikation?

Ihr Unternehmen tritt mit der Unternehmenskommunikation öffentlich in Erscheinung und wird daran gemessen und bewertet. Sie können an dieser Wahrnehmung gezielt strategisch arbeiten. Darin unterstützen wir Sie mit geeigneten Lösungen mit komplexen Wirkungsmechanismen wie:

  • Vernetzung mit Werbung und Marketing
  • Imagebildung und Reputationsaufbau
  • Netzwerke und Communities moderieren
  • Training und Workshops für Mitarbeiter
  • Techniken und Betreuung im Umgang mit TV, Radio und Presse
  • Krisenkommunikation.

Redaktionelle Inhalte für PR

Wir liefern Ihnen redaktionelle Inhalte für PR, Internet und Social Media:

  • Texte für Newsletter, News, Blogs und Foren
  • Ghostwritring und Texte für Publikationen
  • Rich Media: Videos, Podcasts und Vodcasts
  • Präsentationen: Reden- und Textservices

Aufgabenbereiche in der Unternehmenskommunikation

Die Aufgaben im Überblick

  1. Entwicklung von Konzepten für Public Relations
  2. Online-, Virale- und Guerilla-PR
  3. Startup-PR und Investor Relations
  4. Aktives Reputationsmanagement
  5. Redaktion für Online-Projekte
  6. Erstellen von gedruckten und digitalen Pressemappen
  7. Planung und Durchführung von Redaktionsbesuchen
  8. Einrichtung virtueller Pressezentren
  9. Markt- und Meinungsforschung zur Themenfindung
  10. Durchführung von Bekanntheits- und Image-Kampagnen.

Workshop zum Texten fürs Web

Nutzer entscheiden in nur wenigen Sekunden, ob sie auf einer Website bleiben wollen oder nicht. Wer flüchtige Besucher in Social Media zu Lesern oder Käufern machen will, braucht deshalb in erster Linie attraktive Texte und zielgruppenrelevante Schlüsselwort-Strategien für Facebook, Twitter, Xing und Co. Der Workshop zeigt Ihnen, worauf es im Texten fürs Web wirklich ankommt. Im Teaser-Texten, im Hyperlink-Betexten und in suchmaschinen-optimierten Blogbeiträgen.

Folgende Workshop Inhalte eignen sich:

  • Grundlagen: die Unterschiede zwischen Print und Web
  • Textsorten in Social Media Netzwerken
  • Besonderheiten und Anforderungen
  • Texten für Blogs, z.B. Corporate-, Themen-, Kampagnen-Blogs
  • Teaser-Typen und Einsatzfelder
  • So verfassen Sie attraktive Teaser (mit Übungen)
  • Printmaterial fürs Web adaptieren (mit Übungen)
  • Moderation von Beiträgen und Umgang mit negativen Meinungen
  • Checkliste: So texten Sie für Social Media: Facebook, Twitter, Xing und Co.

Lernziele: Sie lernen, was das Texten für den Bildschirm vom Texten für Print unterscheidet und was es damit gemeinsam hat. Sie erfahren, welche unterschiedlichen Teaser-Typen es gibt. Sie erfahren, welche Besonderheiten für Social Media Teaser zu beachten sind. Sie adaptieren Printtexte fürs webgerechte Lesen und machen praktische Übungen. Sie verstehen, welche Texte für Social Media Netzwerke geeignet sind.

Workshop für Online-PR

Der Workshop vermittelt einen Einblick in den richtigen Umgang mit den relevanten Online-Relations-Instrumenten zur internen und externen Kommunikation. Anhand von Fallbeispielen erhalten Sie konkrete Werkzeuge an die Hand.

Das Internet hat die Kommunikation grundlegend verändert. Online Relations bieten zahlreiche Chancen für eine erfolgreiche Kommunikation mit den Zielkunden. Die Vorteile durch Tempo, Kostenersparnis und Verbreitung sind enorm. Das Seminar vermittelt den optimalen Umgang mit den Kommunikationsmitteln im Web. Anhand zahlreicher Beispiele wird aufgezeigt, wie sich das Internet zur professionellen und effektiven Unternehmenskommunikation einsetzen lässt. Neben Internet-Auftritt, Online-Pressebereich, Suchmaschinen-Marketing und Medienarbeit per E-Mail werden dabei auch die neuen Kommunikationsformen im Netz durch »Web 2.0« berücksichtigt.

Sie erfahren, wie zielgerichtete Online Relations aufzubauen sind, wie ein Pressebereich auf der Website aussehen muss, welche Dokumente in eine digitale Pressemappe gehören, welche Online-Services sich für den Versand von Pressemitteilungen einsetzen lassen, wie Sie den Erfolg online messen, welche Vorteile Online-Pressekonferenzen bieten können, wie effektiv und rechtlich korrekt sie E-Mails gerade auch beim Kontakt mit Journalisten einsetzen sollten.

In diesem Seminar werden zahlreiche neue Instrumente der Kommunikation im Internet vorgestellt, ein besonderer Fokus liegt auf den Einsatzmöglichkeiten von Blogs. Neben neuen Anwendungen und Tools wird es um den konkreten Einsatz und Nutzen für die PR gehen. Die Teilnehmer erfahren, welche Auswirkungen das Internet auf Verbraucher und klassische Medien hat und wie sich PR-Verantwortliche den neuen Herausforderungen stellen können. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele wird gezeigt, wie Unternehmen im Web agieren und so auf völlig neuen Wegen bisher unerreichte Zielgruppen ansprechen und begeistern. Das Seminar verläuft praxisnah mit zahlreichen Übungen. Es werden gemeinsam gezielte Maßnahmen entwickelt. Dabei gibt es viele Tipps zur konkreten Umsetzung.

Zentrale Fragen im Seminar sind:

  • Welche Möglichkeiten gibt es, durch Mehrwert für Online-PR zu erzielen?
  • Wie finde ich Multiplikatoren im Web? Wie involviere und motiviere sie?
  • Gibt es Möglichkeiten zur Erfolgsmessung von PR 2.0-Projekten?
  • Welche Kosten kommen auf mich zu? (Podcast, Blog, Community)
  • Wie lassen sich die Anwendungen innerhalb der internen Kommunikation einsetzen?
  • Welche rechtlichen Fragen wie Copyright gilt es zu beachten?

Der Online PR Workshop umfasst folgende Themen:

  • Online PR: Philosophie, technische Grundlagen und Nutzungsmöglichkeiten
  • Online Kommunikation: Was ändert sich für Public Relations?
  • Ziele: Strategien für Kommunikation und Pressearbeit im Internet
  • Webgerechte Konzepte für Pressemitteilung und Newsletter
  • Online-Pressebereich: Newsroom, Online-Presseverteiler, Online-Presseportale:
  • Organisation: Aufbereiten und Verteilen von Texten, Bildern, Videos etc. an Presse und Multiplikatoren
  • Social Media Kommunikation mit Facebook, Twitter etc. – welche Möglichkeiten eröffnen sie der PR online?
  • Influencer Relations: Beziehungen zu Multiplikatoren und Online-Meinungsmachern
  • Corporate Blog: Strategien, Konzeptionen, Praxisbeispiele
  • Suchmaschinenoptimierung: Relevante Keywords für Presse, Kunden, Multiplikatoren
  • Schreiben fürs Web: SEO-optimiertes Texten für Presse-Texte online
  • Promotion: Wie verbreitet man Inhalte, damit sie gefunden und gelesen werden?
  • Web Monitoring: Das Web beobachten und die Ergebnisse für die PR-Arbeit heranziehen

Zielgruppen: Mitarbeiter und Leiter von PR-, Marketing- und Vertriebsabteilungen

Krisenkommunikation Workshop

Negative Kommentare, harsche Kritik und Empörungswellen im Internet können Unternehmen schnell öffentlich in die Schusslinie bringen. Der Druck in Krisen wächst für alle Verantwortlichen in Windeseile, und Panik breitet sich aus. Egal, wie berechtigt die Kritik ist: Es bleibt immer etwas hängen. Wer sich darauf vorbereitet, agiert im Ernstfall ruhiger, zielsicher und souverän. Im Workshop werden Krisenmechanismen aufgezeigt und Lösungswege erläutert, um im Krisenfall die Reputation besser zu schützen.

  • Krisen-Beispiele mit Hintergründen
    • Umgang mit berechtigter und unberechtigter Kritik
    • Planspiel: Krisen-Übung, Learnings und Diskussion
    • Do‘s and Don‘ts in der Krise
    • Rechtliche Rahmenbedingungen wie Copyright-Verletzungen
    • Umgang mit Beschwerden, User-Generated-Content, Blogger und Trolls
    • Social-Media-Guidelines und Policy
    • Monitoring und Reputationsmanagement

Workshop-Zielgruppen: Internet-, Marketing-, PR-, Social-Media-Manager und Kommunikationsverantwortliche aus Unternehmen, Agenturen und Organisationen, maximal 12 Teilnehmer

Anfrage zur Beratung

Dr. Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin für digitale Content-Marketing-Kommunikation. Hilker Consulting sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen und begleitet Kunden im Content-Management. Dr. Claudia Hilker gibt Workshops und ist Speaker. Außerdem schreibt sie Marketing-Bücher und bloggt über Marketing-Kommunikation, Social-Media-Marketing. Sie ist Lehrbeauftragte und hat ihre Dissertation über Social Media Marketing geschrieben. Bei Interesse schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Angebot Marketing Beratung